Steffen Henssler gegen Enissa Amani: Der Streit geht in die dritte Runde

Enissa Amani vs. Steffen Henssler: Der Streit geht in eine nächste Runde
Enissa Amani weiß sich zu wehren © Patrick Hoffmann/WENN.com, PH3

Enissa Amani und Steffen Henssler zoffen sich in den sozialen Medien

Moderatorin und Comedian Enissa Amani und TV-Koch Steffen Henssler sind eigentlich Kollegen. Enissa war sogar in Steffens Show 'Grill den Henssler' zu Gast. Doch das war bevor die Deutsch-Iranerin ihre eigene Show 'Studio Amani' bekommen hat. Inzwischen ist ein regelrechter Streit zwischen den beiden entfacht.

- Anzeige -

Enissa Amani, die von Stefan Raab entdeckt wurde und sogar bei 'Let's Dance' teilnahm, darf sich seit Anfang März über ihre eigene Late-Night-Show 'Studio Amani' freuen. Doch die Kritiken zu der Sendung sind bislang nicht besonders rosig, denn Enissas Humor trifft nicht jeden Geschmack. Besonders nicht den Geschmack von Steffen Henssler.

Runde eins: Nach ihrer vierten Show am 4. April 2016 setzte der TV-Koch nämlich folgenden Tweet ab: "Studio Amani ist ein echter Grund, sich Casino Royale doch zum zehnten Mal anzugucken." Rund 500 Mal wurde dieser Tweet geliked und auch an Enissa selbst ist die Kritik nicht vorbeigegangen.

Diese Worte lässt die 32-Jährige nicht kommentarlos auf sich sitzen. Auf ihrem Facebook-Profil setzte sie sich zur Wehr: " Schade, wenn ältere Kollegen so gegen jemanden austeilen, der gerade mal seine vierte Show im TV hatte. Du musst meine Show nicht mögen, aber so zu haten gegen einen Neuling, der auch mal bei Dir zu Gast war, sollte ein "erfolgreicher Kollege" nicht nötig haben. Der Film Casino Royale will gar nicht, dass Du ihn siehst. #GrillDenSchmock."

I'm so sorry!! ;)AhoiSteffen

Posted by Steffen Henssler on Dienstag, 5. April 2016
Enissa Amani vs. Steffen Henssler: Der Streit geht in eine nächste Runde
Steffen Henssler schießt scharf gegen Enissa Amani © Mit Helena Fürst, Sophia Wollers

Runde zwei geht also an Enissa. Ihre Facebook-Fans geben ihr Recht. Auch einige ihrer Kollegen meldeten sich direkt zu Wort. So schrieb der deutsche Rapper Xatar, dass Steffen Henssler bloß neidisch sei und kein Recht habe, so über Enissa zu sprechen. Doch wer jetzt glaubt, dass damit alles gesagt sei, der irrt sich.

Der Streit geht jetzt nämlich in eine dritte Runde. Kurz nach Enissas Statement meldet sich auch der TV-Koch bei Facebook zu Wort. In einem selbstgedrehten Video gibt er vor, sich bei der Moderatorin entschuldigen zu wollen. Allerdings entpuppt sich seine Entschuldigung eher als Parodie. Ob Enissa nun zum Gegenschlag ausholt, ist noch ungewiss. Es bleibt auf jeden Fall spannend.

— ANZEIGE —