Stefanie Heinzmann mag es deutsch

Stefanie Heinzmann mag es deutsch
Stefanie Heinzmann © Cover Media

Stefanie Heinzmann (26) hat für ihr Album 'Chance of Rain' in verschiedenen Ecken der Welt gearbeitet. In Deutschland war es aber doch am schönsten.

- Anzeige -

Hier arbeitet sie am liebsten

Die Schweizerin feiert nun schon seit knapp acht Jahren einen Erfolg nach dem nächsten. Vier Alben hat sie bisher veröffentlicht, sie alle landeten problemlos in den deutschen Top 20. Mit dem aktuellen Werk, 'Chance of Rain' tourt sie gerade durchs Land. Produziert wurde dieses an gleich mehreren Orten.

"Ich wollte erfahren, wie Musik in den verschiedenen Teilen der Welt klingt und entsteht. London, Berlin, Nashville - das sind alles ganz unterschiedliche Märkte und ich weiß nun, wo ich mich am meisten zu Hause fühle", verriet Stefanie. "Tatsächlich in Deutschland."

Doch auch in London habe sie sich sehr wohl gefühlt. "Der Sound und die Art und Weise, wie sie dort Musik machen, gefällt mir", erklärte Stefanie. "In Nashville passiert das alles auf einer ganz anderen Ebene. Dort ist Musik wirklich Business. Die Profis schreiben da drei Songs am Tag."

Teil des Musikbusiness ist immer auch das Äußere. Für Stefanie Heinzmann allerdings kein großes Thema, obwohl sie für viele Teenager mit ihrem natürlichen Look, der Brille und den Piercings zur Stilikone wurde. "Nun ja, die Leute brauchen ihre Schubladen. Ich mache das nicht bewusst. Ich will ich sein. Ich bin ein ganz normales Mädchen. Ich neige nicht zu Extrovertiertheit", versicherte sie im Interview mit 'oberpfalz.de' und erklärte gleich, warum über ihr Privatleben so wenig bekannt ist: Ihr Liebesleben sei einfach "wahnsinnig uninteressant".

Cover Media

— ANZEIGE —