Stefanie Giesinger braucht keine Privatsphäre

Stefanie Giesinger braucht keine Privatsphäre
Stefanie Giesinger © Cover Media

Stefanie Giesinger (19) hat kein Problem damit, der Öffentlichkeit ihren Alltag zu zeigen.

- Anzeige -

Ganz offen für ihre Fans

"Jeder weiß, mit wem ich gerade wo abhänge, was ich esse, was ich tue", erklärte die 'Germany's next Topmodel'-Gewinnerin der 'Bild'-Zeitung zu ihrem offenen Snapchat-Verhalten. "Ich denke mir, dass ich momentan keine Privatsphäre und keine Geheimnisse brauche. Ich glaube, wenn man so öffentlich lebt, hat man seltener Paparazzi, die einem hinterherrennen. Denn alle wissen einfach alles über dich."

Unter den vielen Followern, die immer ein Auge auf das Leben des Models haben, befindet sich auch ihre Entdeckerin Heidi Klum (42). "Heidi folgt mir auf Instagram und kommentiert auch Fotos von mir. Sie ist für mich eine tolle Frau", schwärmte Stefanie von dem Supermodel.

So dürfte Heidi auch mitbekommen haben, dass Stefanie am 19. Januar einen Autounfall hatte. "Uns ist jemand mit 50 km/h einfach in die Seite gefahren", verriet sie ihren Fans auf Snapchat. Trotzdem lief sie danach für das Label Riani auf der Berlin Fashion Week über den Laufsteg. Erst hinterher suchte sie einen Arzt auf, der eine Gehirnerschütterung feststellte und sie ins Krankenhaus schickte. Zwei Tage der Fashion Week muss sie deshalb pausieren. "Ihr wisst gar nicht, wie doof es sich anfühlt, wenn man Jobs hat und sich darauf freut und die dann nicht machen kann, weil man einen blöden Autounfall hatte", beklagte sich Stefanie Giesinger.

Cover Media

— ANZEIGE —