Stefan Raab: Zum Schluss ein Ehrenpreis

Stefan Raab: Zum Schluss ein Ehrenpreis
Stefan Raab © Cover Media

Stefan Raab (48) wird mit dem Ehrenpreis des Deutschen Comedypreises bedacht.

- Anzeige -

Als Klassenprimus

Der Entertainer ('Schlag den Raab') hört bekanntlich mit dem Fernsehen auf und soll nun zum Schluss noch eine Ehrung bekommen. Köln Comedy, die den Preis vergeben, loben den Fernsehmann über den grünen Klee:

"Stefan Raab ist der unangefochtene Klassenprimus des deutschen Entertainments", schwärmte Geschäftsführer Ralf Günther in einem Statement, das von 'DWDL.de' zitiert wird. "Keiner vermag so virtuos wie er Comedy und Musik in ständig neuen Darstellungsformen zu präsentieren und somit echte Highlights der Fernsehunterhaltung zu kreieren. Sein kreatives Potential ist dabei seit zwei Jahrzehnten schier unermesslich. Stefan Raab ist in vielfacher Hinsicht der wahrhaft würdige Ehrenpreisträger des Deutschen Comedypreises 2015."

Der so Gelobte gibt sich dagegen - wie fast immer - stumm. Stefan Raab lässt sich sehr selten interviewen und schützt mit allen Mitteln sein Privatleben. Man weiß nur, dass er in Köln lebt und zwei Töchter mit seiner Lebensgefährtin hat.

Am 17. Juni verkündete der Fernsehstar, dass er zum Ende des Jahres seine Fernsehkarriere beenden werde. Nun verbeugt sich die Branche und Stefan Raab erhält am 20. Oktober den renommierten Preis - die Zuschauer werden seine Reaktion erst am 31. Oktober sehen, denn dann strahlt RTL die Preisverleihung aus.

Cover Media

— ANZEIGE —