Stefan Raab beendet Fernsehkarriere

Stefan Raab beendet Fernsehkarriere
Stefan Raab © Cover Media

Stefan Raab (48) lässt das Fernsehen hinter sich.

- Anzeige -

Ende des Jahres ist Schluss

Diese Entscheidung kam am Mittwochabend [17. Juni] für viele wohl äußerst überraschend: Der Moderator, der in den 90ern beim Musiksender VIVA seinen Durchbruch feierte und schließlich 1999 zu ProSieben wechselte, wird in diesem Jahr in TV-Rente gehen.

"Ich habe mich entschlossen zum Ende dieses Jahres meine Fernsehschuhe an den Nagel zu hängen", erklärte er in einer Pressemitteilung seines Haussenders. "ProSieben hat mir eine mehrjährige Vertragsverlängerung angeboten. Das hat mich sehr geehrt. Dennoch habe ich meine Entscheidung nach reiflicher Überlegung und mit Überzeugung getroffen. Ich bedanke mich bei meinem Sender ProSieben, der mich in den vergangenen Jahren alle meine Ideen hat umsetzen lassen. Wir beenden die Zusammenarbeit im besten Verhältnis, das man haben kann." Weiter bedankte er sich bei seinen "langjährigen ProSieben-Vertrauten" für "16 außerordentliche, tolle und erfolgreiche Jahre".

Zunächst moderierte Raab bei ProSieben lediglich die Late-Night-Show 'TV total', erfand im Laufe der Jahre allerdings zahlreiche weitere ungewöhnliche Formate, darunter 'Die TV total WOK-WM', den 'Bundesvision Song Contest' und 'Schlag den Raab'. Aus seiner Castingshow 'Unser Star für Oslo' ging 2010 Sängerin Lena Meyer-Landrut (24, 'Satellite') als Gewinnerin hervor, die schließlich den Eurovision Song Contest für Deutschland gewann.

Stefan Raab wurde in den vergangenen Jahren mit vielen wichtigen Preisen geehrt, unter anderem dem Adolf-Grimme-Preis, dem Deutschen und Bayerischen Fernsehpreis.

Cover Media

— ANZEIGE —