Startschuss für den internationalen Fashion-Marathon

Startschuss für den internationalen Fashion-Marathon
Model Cara Delevingne wechselte kürzlich das Fach zur Schauspielerei © Rob Latour/Invision/AP

Von 10. bis 17. September dreht sich in New York alles um Mode. Dann präsentieren die Designer ihre Entwürfe für das kommende Frühjahr. Den Auftakt macht Nicholas K. und das Ende gebührt dieses Jahr Calvin Klein. Mit großer Spannung wird auch die Show der französischen Marke Givenchy erwartet, die zum ersten Mal in New York stattfindet. Chefdesigner Riccardo Tisci verschenkte 1200 Tickets an die Öffentlichkeit und Insider munkeln, dass dort ein Auftritt von Caitlyn Jenner (65, "Keeping Up With The Kardashians") auf die Zuschauer wartet.

Von New York bis Paris

Auch andere Stars werden sich das modische Spektakel und vor allem die berüchtigten After-Show-Partys nicht entgehen. Neben Stammgast Naomi Campbell dürften sich auch Stars wie Rihanna oder Justin Bieber blicken lassen. Verzichten müssen Mode-Fans dieses Mal aber wohl auf Medien-Liebling Cara Delevingne. Die 23-Jährige verkündete im August ihren Abschied von den Laufstegen und der Mode-Szene.

 

London: 18. bis 22. September

 

Weiter geht's vom Big Apple nach London. Fünf Tage lang geben sich hier Designer, Models und Promis die Klinke in die Hand. Die britische Modewoche wechselt in diesem Jahr die Location und wird im Angesagten Soho-Viertel in der Brewer Street ihr Zentrum haben. Den Auftakt macht Designerin Zandra Rhodes. Sie begeisterte schon Stars wie Helen Mirren oder Lady Di mit ihren Entwürfen und legt großen Wert auf "ethical fashion".

Ein Highlight in dieser Saison wird sicherlich die Show von Versus sein. Das Schwesterlabel von Versace debütiert am 19. September. Außerdem dürfen sich Freunde der britischen Mode auf Größen wie Burberry, Vivienne Westwood oder TopShop freuen.

 

Mailand 23. bis 29. September

 

"Milano Moda Donna" heißt die Mailänder Modewoche für Damen auf Italienisch. So elegant wie der Name klingt, sind auch die alljährlichen Designer-Ikonen, die sich in der Metropole versammeln. Jeden Tag wartet dort ein Highlight auf Fashion-Fans: Gleich am ersten Tag gibt sich Gucci die Ehre. Dicht gefolgt von Max Mara und Prada am zweiten Show-Tag. Am 25. folgen Versaces Ideen für das Frühjahr 2016 und am 26. kann man selbiges von Jil Sander bestaunen. Am 27. September präsentiert sich Dolce & Gabanna und last but not least zeigt natürlich auch Giorgio Armani seine neue Kollektion am letzten Tag der Modewoche in Mailand.

 

Paris 30. September bis 7. Oktober

 

In der Liste der Modemetropolen darf Paris natürlich nicht fehlen. Die französische Hauptstadt wird das Finale des internationalen Schauenmarathons bestreiten - und ist gleichzeitig deren Höhepunkt. Traditionshäuser wie Louis Vuitton, Chanel und Dior schicken ihre Models über den Laufsteg und bezaubern Stargäste wie Paul McCartney, Kanye West, Lady Gaga oder Salma Hayek.

spot on news

— ANZEIGE —