Spruch des Tages

Spruch des Tages
Cheyenne Savannah Ochsenknecht bei einer Filmpremiere © imago/Spöttel Picture

"Außerdem wurde ich meines Namens wegen oft fies veralbert. Noch heute kriege ich manchmal doofe Sprüche zu hören, wie 'hey, Ochsenhecht!'."

- Anzeige -

Cheyenne Ochsenknecht gemobbt

Cheyenne Ochsenknecht (16) gestand im Interview mit der aktuellen "Grazia", dass es nicht immer leicht sei, in einer berühmten Familie aufzuwachsen. Sie sei oft gehänselt worden, auch wegen ihres Nachnamens. Als sich ihre Eltern Natascha und Uwe Ochsenknecht trennten, war Cheyenne in der vierten Klasse. Da sei es besonders schlimm gewesen. Auch ihr enges Verhältnis zu ihren zwei Brüdern Wilson Gonzalez (26, "Gangs") und Jimi Blue (24, "Sommer") sei ausgenutzt worden. "Natürlich hatte ich zwischendurch auch falsche Freunde, die sich nur mit mir abgaben, um an einen meiner Brüder ranzukommen", so die 16-Jährige.



spot on news

— ANZEIGE —