Spencer Pratt hatte seinen Durchbruch mit der Serie 'The Hills'

Die Karriere von Spencer Pratt
Spencer Pratt mit Ehefrau Heidi Montag © Robin / Splash News

Eine Karriere mit Erfolgen und Misserfolgen

Spencer Pratt war 2005 im kurzlebigen Reality-TV-Format ‘The Princes of Malibu‘ des amerikanischen Senders Fox erstmals im Fernsehen zu sehen. Er trat als Freund der Brüder Jenner auf, den Söhnen der Olympiasiegerin Caitlyn Jenner.

- Anzeige -

Im Jahr 2007 lernte er Heidi Montag kennen, die zusammen mit ihren Freundinnen Lauren Conrad, Whitney Port und Audriana Partridge im Auftrag des Senders MTV für die Serie ‘The Hills‘ im Alltag von Kameras begleitet wurde. Pratt und Montag verliebten sich vor der Kamera, schließlich zog Pratt in die gemeinsame Wohnung der vier Mädchen ein. Sein Einzug führte bald zu Spannungen, vor allem zwischen den Freundinnen Conrad und Montag. Tatsächlich wurden die Konflikte der drei zu einem zentralen Thema der Serie. In der fünften Staffel der Serie heirateten Pratt und Montag vor der Kamera.

2009 nahmen sie gemeinsam an der amerikanischen Version von ‘Ich bin ein Star – holt mich hier raus!‘ teil, mussten jedoch aufgrund eines Magengeschwürs von Montag bald wieder heimreisen. Ihren Abschied von ‘The Hills‘ nahmen Pratt und Montag 2010. Ein wichtiger Grund für diesen war das häufig explosive Verhalten Spencer Pratts den Produzenten der Serie gegenüber. 2013 traten Montag und Pratt in der britischen Version von ‘Promi Big Brother‘ auf, wurden jedoch bald aus dem Haus gewählt. Kurz darauf zeigte der Sender Channel 5 die Dokumentation ‘Speidi: Scandal, Secrets & Surgery!‘.

2015 waren sie Teilnehmer des amerikanischen TV-Formats ‘Marriage Boot Camp‘ und versuchten öffentlich, ihre Probleme als Paar auszuräumen. Im Camp lernten sie Tyson Apostol kennen, mit dem zusammen Pratt später als Co-Moderator des preisgekrönten Internet-Formats ‘Rob Has a Podcast‘ von Rob Cesterninio auftrat.

— ANZEIGE —