Spanische Prinzessin unter Korruptionsverdacht

Die spanische Prinzessin Cristina steht unter Korruptionsverdacht.

- Anzeige -

Die zweitälteste Tochter von König Juan Carlos und Königin Sofia soll zusammen mit ihrem Mann Steuergelder in Millionenhöhe unterschlagen haben. Das berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Efe unter Berufung

auf Justiz-Insider.

Ende des Monats muss Christina in Palma de Mallorca zum Verhör. Das Königshaus wollte sich bislang nicht dazu äußern.

— ANZEIGE —