Soullegende Amy Winehouse tot

Beerdigung im Kreise der Familie und Freunde

Soullegende Amy Winehouse wurde in ihrem Londoner Haus tot aufgefunden. Drei Tage nach ihrem Tod wird wurde sie auf dem Edgwarebury-Friedhof im Norden von London beerdigt.

Noch immer ist die Todesursache unklar. Gerüchten zufolge habe es kurz vor Amy Winehouse' Tod einen Streit gegeben, vielleicht sogar mit ihrem Freund Reg Traviss. Der soll angeblich schon lange vor dem Todestag Schluss gemacht haben, sich dann aber wieder mit Amy Winehouse versöhnt haben. Gewissheit über die Todesursache wird erst gegen Ende August erwartet, da eine erste Obduktion kein eindeutiges Ergebnis hervorbrachte. Starb Amy Winehouse an einer Überdosis? Und hat sie sich aus Liebeskummer umgebracht? Diese Fragen bleiben zunächst offen. Zumindest ihre Eltern und Reg Traviss glauben nicht an Selbstmord.

- Anzeige -

Soulsängerin leblos aufgefunden

Kurz vor vier Uhr nachmittags am 23. Juli 2011 wurden die Sanitäter in Amy Winehouse' Londoner Haus gerufen. Doch die Wiederbelebungsmaßnahmen kamen zu spät, denn Amy Winehouse war längst verstorben. Sie wurde noch vor Ort für tot erklärt. Durch ihren Tod reiht sie sich in die Gruppe der drogenabhängigen Musiklegenden ein, die im Alter von 27 Jahren starben: Janis Joplin, Jimmy Hendrix, Kurt Cobain – und jetzt Amy Winehouse.

— ANZEIGE —