Sorge um Nadja abd el Farrag: Wie schlecht steht es wirklich um sie?

Sorge um Naddel: Wie krank ist sie wirklich?
Nadja abd el Farrag scheint nicht zur Ruhe zu kommen © imago/Manfred Siebinger, SpotOn

"Aktuell geht es mir gut!"

Für Nadja abd el Farrag (52) schien es endlich bergauf zu gehen. Ihre Rückkehr ins deutsche Fernsehen ist durch ihren Job beim Münchener Reiseshoppingsender sonnenklar.TV beschlossene Sache. Nun sorgt sie mit einem privaten Geständnis über ihre gesundheitliche Verfassung für Aufsehen. "Ich habe eine Erkrankung an der Leber, die von einem Facharzt kontrolliert wird", erklärt die als Dieter Bohlens "Naddel" bekannt gewordene Moderatorin auf Nachfrage der Nachrichtenagentur spot on news. Doch wie dramatisch ist die Erkrankung?

"Aktuell geht es mir gut!", versichert die 52-Jährige. Sie müsse jetzt mehr auf sich aufpassen. "Ich soll auf eine gesunde Ernährung achten", erklärt sie weiter. Auf ihre Tätigkeit bei sonnenklar.TV habe die Diagnose keinen Einfluss. Für den Sender wird sie als erste Station nach Ägypten fliegen und von dort als Hotel-Testerin live von ihren Erlebnissen berichten.

Naddel machte zuletzt vor allem mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Geld- und Alkoholprobleme dominierten die Schlagzeilen. Im September 2015 hatte Nadja abd el Farrag in einem RTL-Interview erklärt, dass sie seit Jahren ein Alkoholproblem habe. Damals erklärte sie, dass sie versuche, etwas zu ändern. Doch "von heute auf morgen funktioniert's natürlich nicht", lautete ihr ehrliches wie trauriges Resümee.

spot on news

— ANZEIGE —