Sophia Thomalla reagiert auf Mager-Vorwürfe

Sophia Thomalla auf Facebook
Definiert oder dürr? Sophia Thomalla im Fitnesscenter.

Sophia Thomalla nimmt sich die Mager-Vorwürfe nicht zu Herzen

Sophia Thomalla hat abgenommen. Die Schauspielerin trainiert extrem, ist deutlich schlanker als noch vor zwei Jahren. Auf Facebook postete sie stolz ein Bild aus dem Fitnesscenter. Sie kommentiert: "Aktion Sommerkörper." Doch zumindest bei ihren Fans scheint die Aktion nach hinten loszugehen. "Viel zu dünn", "sowas hat nichts mit Fitness zu tun! Jede 13-Jährige sieht mehr nach Frau aus" oder "Aktion Hungerhaken" sind nur einige der eindeutigen Kommentare.

- Anzeige -

Das sieht Sophia Thomalla ganz anders: "Also ich fühle mich wohl in meinem Körper und ich finde einfach, dass ich fit bin", so die 24-Jährige im RTL-Interview. Ihre Erklärung: "Wenn man vor der Kamera arbeitet, hat man Erwartungen zu erfüllen. Und ich bin eben eine Frau, die nicht alles in sich reinstopft."

Die Dünn-Diskussion ist ihr eher lästig. Ihre Botschaft an alle, die ihre Bilder negativ kommentieren: "Wenn man nichts Gutes zu sagen hat, sage ich immer: Dann schreibt doch lieber gar nichts. Ich nehme mir das nicht zu Herzen." Das wäre erst der Fall, wenn ihr Manager oder ihre Mutter Simone Thomalla Bedenken äußern würden.

Sie versuche lediglich, ihr Gewicht zu halten. "Ich kann nicht den ganzen Tag nur rumfressen und zunehmen und mir dabei zuschauen, das funktioniert nicht", so Sophia. Und sowieso: Bei der ganzen Aufregung über die verlorenen Pfunde vergessen die meisten schnell Sophias Körpergröße. Sie misst gerade mal 1,67 Meter - keine Größe für viel Hüftumfang, meint Sophia. Und versichert: Hin und wieder gönnt sie sich dann doch mal was richtig Herzhaftes: "So 'ne richtig geile Stulle ist ja schon was Tolles."

Bildquelle: Facebook / Sophia Thomalla

— ANZEIGE —