Sophia Bush: Am Boden zerstört nach Tod von Exfreund

Sophia Bush: Am Boden zerstört nach Tod von Exfreund
Sophia Bush © Cover Media

Sophia Bush (33) litt sehr unter dem plötzlichen Tod ihres Exfreundes.

- Anzeige -

In tiefer Trauer

Im April kam der Exfreund der Schauspielerin ('Rache ist sexy') bei einem Erdbeben in Nepal ums Leben. Dan Fredinburg wollte dort den Mount Everest besteigen. Die beiden hatten sich zwar schon im Februar 2014 getrennt, dennoch war Sophia nach Dans Tod am Boden zerstört. "Einen meiner besten Freunde vor einigen Monaten zu verlieren, hat mich zerbrochen. Es gab Tage, an denen ich das Gefühl hatte, das mein Körper von innen nach außen gekehrt war. Ich dachte, dass mein Herz außen an meinem Körper war und jeder, der in meine Nähe kam, erstach mich", erklärte sie im Interview mit dem 'Health Magazine'.

Sophia und der Google-Manager waren ein Jahr liiert, bevor sie getrennte Wege gingen. Trotz ihrer Trauer ermunterte Dans plötzlicher Tod die Schauspielerin dazu, das Leben zu genießen und mehr in der Gegenwart zu leben. "Das Verrückte ist, dass ich seit Dans Tod so viel gelernt habe. Es gibt kein nächstes Mal. Es gibt keine Entschuldigung dafür, einen Tag länger mit dem zu warten, was du machen willst und dich so zu verändern, wie du willst", berichtete sie weiter. Der tragische Tod ihres Exfreundes sei wie ein Weckruf für Sophia Bush gewesen und habe sie zu der Erkenntnis gebracht, dass es im Leben keine zweite Chance gibt.

Cover Media

— ANZEIGE —