Sonya Kraus: Ihre Brüste sind ein wahrer Türöffner

Sonya Kraus: Ihre Brüste sind ein wahrer Türöffner

Sonya Kraus hat kein Problem damit, wenn andere auf ihre Brüste starren

Wenn Sonya Kraus etwas sagt, dann bringt sie es unumwunden auf den Punkt. So auch jetzt, als sie übers Sexysein und ganz konkret ihre Brüste referierte. "Meine Brüste sind ein Evolutionsvorteil", sagte die Moderatorin im Interview mit der 'Bild'. "Brüste sind toll. Sie verschaffen echte Vorteile, können Türen quasi öffnen."

- Anzeige -

Dass sie mit natürlichen Vorzügen gesegnet ist, bedeutet aber nicht, dass sie nicht dennoch überrascht wäre vom Phänomen 'Brüste'. "Es ist doch erstaunlich, dass um ein bisschen Drüsen-Gewebe und ein paar Fettzellen so viel Wahnsinn betrieben wird“" so die 41-Jährige. "Fasziniert betrachte ich die männlichen Exemplare der Gattung Homo Sapiens, die beim Betrachten von dicken Dingern nahezu ihren Verstand verlieren. Beim Thema Brüste müssen wir feststellen, dass ein Teil von uns Menschen doch gerade erst vom Baum gefallen ist."

Dabei sieht Kraus das Ganze relativ nüchtern. "Mein Sex-Appeal ist das Plakativste an mir. Das Klischee funktioniert. Mann stolpert da quasi drüber und ich gebe dem Affen halt Zucker. Bei mir bringt ein Mini-Rock, High Heels, Dekolleté und Walle-Mähne tatsächlich Quote." Als sie einmal in Jeans und T-Shirt moderierte, hätten die Zuschauer tatsächlich abgeschaltet.

Sie selbst belastet das null. "Das ist mein Geschäft", sagt sie. "Es wäre dümmlich, das zu verteufeln. Wenn Menschen sich das von mir wünschen, bediene ich das halt." Und sie wird ihre Kleiderordnung deshalb auch nicht ändern. "So lange die Brüste noch nicht verzweifelt aus dem Ausschnitt kullern, mache ich das noch ein Ründchen. Über einem Mini-Rock und einer prallen Bluse kann glücklicherweise ein Intellekt wohnen." Letztlich mache nur ein Gehirn auf Dauer überlebensfähig. Na, dann steht ihr wohl ein langes Leben bevor …

Bilderquelle: Picture Alliance

— ANZEIGE —