Sonja Zietlows Haus durch Tierquälerin zerstört

Sonja Zietlows Haus durch Tierquälerin zerstört

Fast 70 Hunde vegetierten in der angeblichen Hundeschule

RTL-Moderatorin Sonja Zietlow ist entsetzt. Sie ist offenbar auf eine Hundequälerin hereingefallen. Das berichtet die 'Bild'. Die 42-Jährige hatte ein Haus in der Eifel gekauft und dieses der angeblichen Tierschützerin Anneliese K. gegen ein Benutzungsentgelt überlassen. Anneliese K. wollte dort eine Hundeschule einrichten.

- Anzeige -

Jetzt der Schock: Anneliese K. ist verschwunden. Hinterlassen hat sie ein Haus voller Essensreste, Kot und Müll, verwahrloster und aggressiver Hunde sowie Überreste toter Hunde. Zeitweise sollen bis zu 70 Hunde auf dem Hof gelebt haben.

Der Schaden beläuft sich auf rund 200.000 Euro, aber es ist vielmehr das Wohl der Tiere, das Sonja Zietlow nahegeht. „Ich war wohl zu gutgläubig. Ich bin menschlich enttäuscht und entsetzt über die Zustände“, so die Moderatorin im ‚Express’. Zietlow, die selbst drei Hunde hat, hat inzwischen Anzeige erstattet, unter anderem wegen Tierquälerei.

(Bild: RTL)

— ANZEIGE —