Sofía Vergara: Keine Chance für Joe Manganiello?

Sofía Vergara (42) hatte anfangs gar kein Interesse an Joe Manganiello (38).

- Anzeige -

Von wegen!

Obwohl die Seriendarstellerin ('Modern Family') inzwischen mit dem 'True Blood'-Schönling verlobt ist, sprang der Funke nicht sofort über. Die gebürtige Kolumbianerin wollte zunächst gar nicht mit ihrer Telefonnummer rausrücken, als Joe sie nach dieser fragte. Und dies tat der Schauspieler umgehend, nachdem Sofía ihre Trennung von ihrem einstigen Verlobten Nick Loeb bekannt gegeben hatte.

Im Interview mit 'Vanity Fair' erinnerte sich die TV-Beauty: "Am Tag, nachdem ich die Pressemitteilung [zur Trennung] rausgeschickt hatte, trat Joe mit [meinem 'Modern Family'-Co-Star] Jesse Tyler Ferguson in Kontakt und sagte ihm 'Bitte, bitte, bitte sag ihr, dass ich ihre Nummer haben möchte'. Ich meinte daraufhin 'Jesse, nein! Er ist zu gut aussehend'."

Irgendwann gab Sofía Vergara dann aber doch nach. "Nach zwei Tagen hatte mich Jesse überzeugt, also sagte ich 'Ok, gib ihm meine Nummer'. Ich dachte mir allerdings 'Ich bin wegen Dreharbeiten in New Orleans und er ist in L.A., da wird nichts passieren'."

Doch auch hier irrte die rassige Südamerikanerin. "Wir fingen an, viel miteinander zu reden, und dann tauchte er plötzlich in New Orleans auf. Seitdem sind wir unzertrennlich", schwärmte Sofía Vergara und betonte, nichts an ihrem Beau ändern zu wollen - "abgesehen von der Tatsache, dass er vier Jahre jünger ist als ich".

Dem Liebesglück scheint der Altersunterschied trotzdem keinen Abbruch zu tun - schließlich läuten bald die Hochzeitsglocken für das Hollywood-Pärchen.

Cover Media

— ANZEIGE —