Sofía Vergara: Einsatz der gefrorenen Eizellen?

Sofia Vergara
Sofia Vergara © Cover Media

Sofía Vergara (42) wünscht sich Berichten zufolge ein Kind von ihrem neuen Partner Joe Manganiello (37).

- Anzeige -

Ein Baby mit Joe

Die Schauspielerin ('Modern Family') hat aus einer früheren Beziehung bereits einen 21-jährigen Sohn. Während ihrer Beziehung zu ihrem Ex-Verlobten Nick Loeb (39) entschied sie, ihre Eizellen einfrieren zu lassen, für den Fall, dass das Paar zu einem späteren Zeitpunkt Kinder haben möchte. Im Mai verkündete die kolumbianische Darstellerin die Auflösung der Verlobung. Jetzt soll sie bereits Pläne schmieden, mit ihrer neuen Flamme, dem Frauenschwarm Joe Manganiello (37, 'True Blood'), eine Familie zu gründen. "Sie wollte immer schon mindestens noch ein weiteres Kind haben. Mit ihrem Ex-Verlobten Nick Loeb war es einfach nie der richtige Zeitpunkt. Und sie hat ihre Idee schon Joe gegenüber erwähnt", berichtete ein Insider 'Life & Style'.

Während viele Männer nach nur einem Monat Beziehung bei diesem Vorschlag wohl das Weite suchen würden, scheint Manganiello nichts dagegen zu haben, Vater zu werden. "Die beiden sprechen bereits darüber, wie toll es wäre, ein Baby zu bekommen, mit ihr als Mutter und ihm als Vater. Die Beziehung von Sofía und Joe entwickelt sich in Blitzgeschwindigkeit weiter. Ich habe Sofía noch nie so glücklich und verliebt gesehen", fügte der Insider hinzu.

Im Jahr 2012 gab die schöne Schauspielerin in der US-amerikanischen Frühstücksfernsehsendung bekannt, dass sie ihre Eizellen habe einfrieren lassen. "Mit 40 Jahren passiert nichts mehr so natürlich … wir wollten einfach einen Reserveplan haben. Ich habe bereits Eizellen einfrieren lassen. Ich wollte einen Nutzen für mich aus der Wissenschaft ziehen. Ich habe sie bereits herausnehmen lassen. Sie sind in den Kühlschränken. Ich hoffe, sie werden noch frisch sein, wenn ich sie benutze", erklärte Sofía Vergara damals.

Cover Media

— ANZEIGE —