Sofia Vergara: Busen zu groß für Hollywood?

Sofia Vergaras Busen zu groß für die Karriere?
Sofia Vergara sollte sich ihre Brüst verkleinern lassen. © Mandatory Credit: Apega/WENN.com, AP1

Keine Schönheits-OP für den Erfolg

Die Schauspielerin Sofia Vergara feiert mit der US-Serie 'Modern Family' seit Jahren große Erfolge. Ihre voluminöse Oberweite ist dabei ein wichtiger Bestandteil ihrer Serienfigur Gloria. Doch ihr Doppel-D-Busen war in Hollywood nicht immer gern gesehen. Ihr wurde sogar geraten, den Busen verkleinern zu lassen, wenn sie als Schauspielerin Erfolg haben will.

- Anzeige -

"Vor Jahren sagte mir mein PR-Berater, ich solle mir meine Brüste kleiner machen lassen, wenn ich wolle, dass ich als Schauspielerin ernst genommen werde", so Vergara in der Dezember-Ausgabe des 'Health Magazine'. Doch die 39-Jährige wollte davon zum Glück nichts wissen. "Ich bin eine Latina. Ich habe Kurven, ich bin laut. Ich bin genauso, wie eine Latina sein muss."

"Gott wird dich bestrafen!"

Auch Vergaras Mutter hielt nichts von einer Brustverkleinerung, so die Schauspielerin: "Meine Mutter bekam fast einen Herzinfarkt. Sie sagte 'Gott wird dich bestrafen! Du kannst deinen Busen nicht abschneiden.' Ich bin froh, dass ich es nicht gemacht habe." Prinzipiell hat Sofia Vergara nichts gegen Schönheitsoperationen, wie sie selber sagt. Allerdings nur dann, wenn es auch einen Grund dafür gibt: "Ich denke, dass die Schönheitschirurgie nicht verjüngen kann. Sie kann dich hübscher machen. Aber wenn man mit der Idee hingeht, jung sein zu wollen, dann können Fehler passieren."

Um sich selbst gut in Form zu halten, arbeitet die Schauspielerin hart und treibt viel Sport. Das ist wohl auch die gesündere und vor allem auch die natürlichste Variante, um sich gut zu fühlen und dabei auch noch toll auszusehen.

(Bildquelle: WENN)

— ANZEIGE —