So werden ihre Beine sommertauglich

So werden ihre Beine sommertauglich
Taylor Swift präsentiert ihre langen Beine in einem kurzen Rock © ddp images

Im Frühling und Sommer werden Kleider und Röcke kürzer, Strumpfhosen und Leggins bleiben im Schrank. Jeder wünscht sich dann endlos lange und makellose Beine. Gerade die sind nach dem Winter meist aber alles andere als vorzeigbar. Mit wenigen Tricks werden Ihre Beine aber wieder sommertauglich.

Tipps und Tricks

Glatt und glänzend

Schöne Beine im Sommer bestechen durch einen leichten Glanz, ums Haareentfernen kommt Frau also nicht herum. Dafür bieten sich viele Möglichkeiten an: vom üblichen Nassrasieren über dauerhaftes Epilieren bis hin zu schmerzhaftem Waxing - jeder hat seine Präferenz. Wichtig ist bei allen drei Methoden aber, die Haut nicht zu sehr zu strapazieren: Nach der Haarentfernung sollten die Beine gut eingecremt werden, am besten mit einer milden Lotion. An kälteren Regentagen sollten Sie Ihren Beinen eine Pause gönnen und auf Rasieren und Co. verzichten.



Leicht bräunen

Wem seine Beine nach dem Winter zu blass sind, der kann nachhelfen: Selbstbräuner-Cremes, -gels oder -sprays. Aber Vorsicht: Wer unschöne Flecke vermeiden will, sollte die Beine zuvor peelen. Danach ist es wichtig, das Produkt an allen Stellen ausgiebig einzumassieren. Gerade bei empfindlicher Haut sollten Sie unmittelbar vor dem Eincremen aber nicht rasieren, der Selbstbräuner brennt sonst und führt zu Rötungen und Juckreiz. Wem ein reiner Selbstbräuner nicht so recht geheuer ist, kann zu Mischprodukten greifen.


Cellulite adé

Ein weitverbreiteter Schönheitsmakel an den Beinen: Cellulite. Hier hilft in erster Linie Sport. Das heißt regelmäßige Bewegung, vor allem aber auch in den Alltag integriert: Treppe statt Aufzug, zu Fuß zum Supermarkt und viel Fahrradfahren. Wechselduschen, Massagehandschuhe oder -Roller regen zusätzlich die Durchblutung an. Sie sollten viel trinken und Obst und Gemüse essen. Vorsicht vor fettiger Ernährung, Alkohol oder Zigaretten, sie begünstigen dellige Haut eher.


Make-up für die Beine

Makellose Beine haben nur die wenigsten. Kleine Schrammen, Stiche blaue Flecken, Krampfadern oder Narben können Sie ganz einfach mit einem speziellen Make-up verstecken. Camouflage ist sehr deckend und lässt sich mit speziellem Puder auch gut fixieren.

— ANZEIGE —