Hollywood Blog by Jessica Mazur

So werden auch Sie zum C-Promi!

So werden auch Sie zum C-Promi!
So werden auch Sie zum C-Promi!

von Jessica Mazur

Wollten Sie schon immer reich und berühmt sein? Ist es Ihr größter Traum, von aufgeregten Paparazzi abgelichtet zu werden, wenn Sie mal wieder betrunken aus einem Club torkeln? Dann habe ich gute Nachrichten für Sie, denn ab sofort gibt es eine genaue Anleitung dafür und die stammt aus der Feder von einem, der es wissen muss: Celebrity Blogger Perez Hilton. Perez, der auf seiner Webseite seit ein paar Jahren tagein tagaus über Gossip berichtet, sich nicht selten über die Stars und ihre Sperenzchen lustig macht und damit täglich bis zu neun Millionen Besucher anlockt, ist jetzt nämlich unter die Autoren gegangen und hat sein erstes Buch auf den Markt gebracht. Titel des Werkes: "Red Carpet Suicide. A Survival Guide On Keeping Up With The Hiltons", was auf Deutsch so viel heißt wie "Selbstmord auf dem Roten Teppich. Eine Überlebenshilfe, um mit den Hiltons mitzuhalten". Laut Perez sind mit "den Hiltons" aber nicht nur Paris und Nicole gemeint, sondern ALLE Promis, die in Hollywood den Stempel "berühmt" aufgedruckt bekommen haben, ohne das wirklich jemand weiß warum, wie z.B. die ganzen Reality-TV-Stars. Und Perez behauptet, dass es auch für uns Ottonormalverbraucher ein Leichtes sei, unsere 15 Minuten im Rampenlicht zu bekommen (wenn denn gewollt), man muss nur die richtigen Regeln beachtet. Interessiert? Na dann aufgepasst, hier kommt ein kleiner Auszug aus den Weisheiten des Gossip-Gangsters:

- Anzeige -

Regel Nummer 1: Hungern! Dünn, bzw. dürr sein ist wichtig in Hollywood! Also glauben Sie den Stars kein Wort, die behaupten, sie könnten alles essen, ohne zuzunehmen, denn die lügen. Der tägliche Gang ins Fitness-Studio oder noch besser eine kleine Essstörung ist in Hollywood die halbe Miete auf dem Weg zum Ruhm.

Regel Nummer 2: Das Posieren vor der Kamera üben! Ein Foto lügt nicht, also ist es wichtig, IMMER gut aus der Wäsche zu schauen. Jeder sollte wissen, wie er seine Schokoladenseite auf Bilder richtig zur Geltung bringen kann. Das gilt besonders für Polizeifotos, falls man mal wieder auf dem Sunset Boulevard mit Alkohol am Steuer erwischt wurde.

Regel Nummer 3: Haut zeigen! Dass man als aufgehender Star am Gossip-Himmel keine Unterwäsche trägt, versteht sich wohl von selbst. Also nicht vergessen, ab und an mit gespreizten Beinen ins Auto einzusteigen oder den Busen hervorblitzen zu lassen. Die Fans wollen schließlich ALLES wissen.

Regel Nummer 4: Die eigenen Kinder vermarkten. Kaum irgendwer arbeitet derzeit härter in Hollywood als die Kids der Promis, denn deren Fotos lassen sich besser verkaufen als alles andere. Ein Babybauch und/oder ein Kind auf dem Arm sind also unumgänglich.

Klingt doch eigentlich ganz einfach, oder? Perez Hilton hat aber noch mehr Tipps, wie zum Beispiel "ein eigenes Sex-Tape filmen", das dann GANZ zufällig seinen Weg ins Internet findet oder auch sehr wichtig: sich für einen guten Zweck einsetzen. Letzteres allerdings nur, wenn die Presse es auch mitbekommt, denn wenn die Öffentlichkeit nichts von Ihren "Mutter Theresa-Momenten" erfährt, ist das Ganze ja nun wirklich für die Katz! Alles klar? Na, dann kann's ja jetzt losgehen...;-) Natürlich ist "Red Carpet Suicide eine nicht ganz ernst gemeinte Lektüre, aber mal ehrlich, wenn man sich die Regeln durchliest, schießen einem doch sofort "Promis durch den Kopf, die es genau auf diesem Wege ins Scheinwerferlicht geschafft haben. Das Regelwerk der selbsternannten Queen of all Media scheint also zu funktionieren. Interessierten empfehle ich deshalb, am besten gleich an diesem Wochenende mit dem "Betrunken aus dem Club torkeln anzufangen. Übung macht schließlich den Meister, und wer weiß, vielleicht macht der eine oder andere Betrachter der Szene ja schon das erste Foto von Ihnen. ...Der Beginn einer verheißungsvollen Karriere! Ich drücke auf jeden Fall fest die Daumen! ;-)

Viele Grüße aus Lalaland von Jessica Mazur.

 

So werden auch Sie zum C-Promi!
© Bild: Jessica Mazur