So verrückt war die Fashion Show von Marc Jacobs

So verrückt war die Fashion Show von Marc Jacobs
Marc Jacobs schickte das russische Model Irina Shayk mit pinkfarbenen Dreadlocks über den Catwalk © imago/UPI Photo, SpotOn
- Anzeige -

Ende der New York Fashion Week

Das war's dann wieder: Mit der Show von Star-Designer Marc Jacobs (53) ist in New York die Fashion Week beendet worden. Am Donnerstag (Ortszeit) zeigte der US-amerikanische Modemacher eine bunte und extravagante Kollektion. Zu Sound des Songs "Underworld" von 1996 aus der Feder der Band Born Slippy liefen unter anderem bekannte Promi-Models wie Gigi (21) und Bella Hadid (19), Kendall Jenner (20), Irina Shayk (30) und Karlie Kloss (24) über den Laufsteg.

Im New Yorker Hammerstein Ballroom zeigte Marc Jacobs seine neuen Entwürfe für die Modesaison Frühjahr und Sommer 2017 - und diese strotzten nur so vor Extravaganz: Die Models präsentierten unter anderem Outfits aus kurzen Kleidchen und langen Mänteln im Patchwork oder Metallic-Design kombiniert mit überlangen Kniestrümpfen. Hingucker waren auch Plateau-Schuhe mit 15-Zentimeterabsätzen.

Neben der neuen Kollektion sorgten aber vor allem die Frisuren der Models für Aufsehen. Gigi Hadid, Kendall Jenner und Co. trugen auf dem Kopf nämlich Dreadlocks in Pastell-Farben, die der Designer extra für die Fashion Show von einer Dreadlocks-Designerin aus Florida anfertigen ließ. Inspiriert hatte ihn dazu Transgender-Frau Lana Wachowski (ehemals "Matrix"-Regisseur Larry Wachowski), wie das Portal "Us Weekly" berichtet.

Frisuren-Shitstorm?

Demnach zog Jacobs aber genau durch diesen Fashion-Clou den Zorn einiger Internet-Nutzer auf sich, die den Designer nun der "kulturellen Aneignung" beschuldigen. Er hätte sich genauso gut für Models mit echten Dreadlocks entscheiden können, so das Argument.

spot on news

— ANZEIGE —