So verabschieden sich die Kollegen von Sebastian Radke

So verabschieden sich die Kollegen von Sebastian Radke
Sebastian Radke brach während seiner "Die Basty Show" zusammen © 98.8 KISS FM

Radiomoderator Sebastian Radke verstarb am Mittwoch im Alter von 40 Jahren. Vermutlich wegen eines Herzinfarkts sei er etwa dreißig Minuten nach dem Start der "Basty Show" zusammengebrochen und von einem Notarzt in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er kurz darauf verstorben sei. Das berichtet unter anderem die Berliner "B.Z.". Angeblich hatte Radke vor der Sendung noch über Herzschmerzen geklagt.

- Anzeige -

"Mitgefühl und tiefes Beileid"

Auf der Senderseite und auf Facebook bestätigte 98.8 KISS FM die traurige Nachricht und verabschiedete sich von "Basty": "Unser beliebter Kollege, Freund und Moderator verstarb heute völlig unerwartet und plötzlich. Basty wurde 40 Jahre alt. Wir sind in tiefer Trauer. Basty, wir denken an Dich!" Programmdirektor Sebastian Voigt sagte: "Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch. Unser Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt der Familie und engen Freunden."

Auch viele andere Radiosender äußerten via Facebook ihr Beileid. Radio Fritz wünschte so zum Beispiel neben Radkes direkten Kollegen "vor allem Bastys Familie und Freunden viel Kraft. Unser herzliches Beileid und: R.I.P. Basty!". Ähnliche Worte fanden unter anderem auch Star FM 87.9 Maximum Rock, ENERGY Berlin 103.4 und ProSieben. 105.5 Spreeradio wendete sich ebenfalls an "Kollegen, Freunde und Angehörige von Basty. Wir wissen nicht was wir sagen sollen. Bei so einer Nachricht stehen uns allen die Tränen in den Augen. Unser aufrichtiges Beileid aus dem Spreeradio-Tower. Heute senden wir alle für Basty...".

Dschungelcamperin Angelina Heger (23) fehlten ebenfalls die Worte: "Ich glaub das nicht... oder ich will es nicht glauben. Es ist so furchtbar, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Mein Beileid". It-Boy und Dschungelkollege Julian F.M. Stoeckel meinte: "Mit großer Trauer und Entsetzen habe ich die Nachricht erhalten, dass unser Basty verstorben ist! Ich bin schockiert, wahnsinnig traurig und bin in Gedanken bei seiner Familie und Freunden." Stoeckel ist selbst immer wieder auf dem Sender zu hören. "Es bestürzt mich und ich bin bei allen meinen 98.8 KISS FM-Kollegen. Ihr seid meine Radiofamilie und traurigerweise zeigt es so schmerzlich, dass wir jeden Tag schätzen müssen und jeden Tag allen unseren Lieben das auch immer sagen."

Auch Schauspieler Benjamin Heinrich (30, "Unter uns") nahm auf Facebook Abschied von dem Moderator: "Mein Mitgefühl und tiefes Beileid!!! Ruhe in Frieden lieber Basty." Der Schweizer Sänger Luca Hänni ließ es sich ebenfalls nicht nehmen, ein paar Worte an Basty und dessen Familie zu richten. "Mein Beileid... ich bin sprachlos, unser Kapitän im Team Grönland beim Kiss Cup 2014. R.I.P. Basty."

— ANZEIGE —