So retten Sie kaputte Beauty-Produkte

So retten Sie kaputte Beauty-Produkte
Puder und Lidschatten gehen leicht kaputt, können aber wieder repariert werden. © ddp images

Kosmetik-Produkte halten leider nicht ein Leben lang. Mascara trocknet schon nach kürzester Zeit ein, Nagellack wird irgendwann zäh. Den Inhalt kann man kaum mehr gebrauchen - oder doch? Mit diesen kleinen Tricks und Kniffen werden ihre Beauty-Produkte wieder wie neu.

Hilfe für Puder und Co.

Mascara eingetrocknet

Am Anfang flutscht das Bürstchen noch einwandfrei durch den Mascara-Hals, doch meist nach kurzer Zeit trocknet der Inhalt nach und nach aus. Ein bröckeliges Kosmetik-Produkt ist die Folge. Für solche Fälle gibt es einen ganz einfachen Trick: Die fest verschlossene Wimperntusche vor Gebrauch einfach für ein paar Minuten in ein Glas mit heißem Wasser stellen. Im Nu wird der Inhalt wieder cremig. Den gleichen Effekt bekommt man, wenn man die Mascara auf die Heizung oder unter eine Lampe legt.



Puder zerbröckelt

Manchmal geht es schneller, als man schauen kann: Der Puder fällt auf den Boden und der Inhalt zerbricht in viele kleine Brösel. Um das Produkt zu retten, zerkleinern sie den Puder mit einem Zahnstocher einfach weiter. Dann geben sie ein paar Tropfen hochprozentigen Alkohol, zum Beispiel Wodka, dazu und mischen es, bis sich eine glatte Masse gebildet hat. Dann legen Sie ein Taschentuch über die offene Dose und drücken die Masse mit einem Geldstück fest. Die ganze Prozedur können Sie auch bei zerbrochenem Lidschatten oder Rouge anwenden.


Zäher Nagellack

Ist der Nagellack einmal angebrochen, bleibt er nicht ewig schön flüssig. Der Inhalt verwandelt sich mit der Zeit in eine zähe und dickflüssige Masse. Um den Nagellack noch weiter verwenden zu können, einfach ein paar Tropfen eines speziellen Verdünners hinein träufeln und schütteln. Wenn es mal schnell gehen muss, kann auch ein wenig Nagellackentferner Abhilfe schaffen.


Lippenstift abgebrochen

Auch ein abgebrochener Lippenstift muss nicht im Müll landen: Einfach die beiden Stücke an den Enden mit einem Feuerzeug kurz erwärmen und dann vorsichtig zusammenzudrücken. Anschließend für eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Als zweite Variante kann man die beiden Teile in einer kleiner Schale im flachen Wasserbad oder mithilfe eines Föhns einschmelzen und dann abkühlen lassen. Jetzt kann die feste Masse mit den Fingern oder einem kleinen Pinsel auf die Lippen aufgetragen werden.

— ANZEIGE —