So reagiert das belgische Königshaus auf die Anschläge in Brüssel

So reagiert das belgische Königshaus auf die Anschläge in Brüssel
König Philippe und Königin Mathilde sind schockiert über die Terroranschläge in Brüssel © Getty Images, Sylvain Lefevre

Angesichts der erschreckenden Terroranschläge in Belgien am Dienstag hat das belgische Königshaus ein Statement via Facebook veröffentlicht. Darin heißt es: "Der König und die Königin sind schockiert über die Anschläge am Nationalflughafen in Brüssel und in der Brüsseler U-Bahn".

Taten "feige und abscheulich"

Ihre Gedanken seien "angesichts dieser feigen und abscheulichen Taten" in erster Linie bei den Opfern und deren Familien. König Philippe (55) und Königin Mathilde (43) dankten auch den Rettungskräften, "die alles tun, um den Opfern zu helfen".

Am Dienstagmorgen hatte es zunächst zwei Explosionen am Flughafen Brüssel-Zaventem gegeben. Nur wenig später erschütterte eine weitere eine Metro-Station in der belgischen Hauptstadt. Die Anschläge haben mindestens 26 Menschen das Leben gekostet.

spot on news

— ANZEIGE —