Hollywood Blog by Jessica Mazur

So pushen Promis ihre Kids ins Rampenlicht. Sie müssen zum Schauspielunterricht statt zum Spielen

Harlow und Sparrow Madden müssen wohl bald schon zum Schauspiel-Unterricht (Bildquelle: Splash)
Papa Joel Madden will seine Kids zu Stars erziehen © Jacson / Splash News

von Jessica Mazur

Wenn man in Hollywood zu einem Kindergeburtstag eingeladen ist, dann weiß man vorher nie, auf wen man da so trifft. So war ich kurz vor Weihnachten auf einer '1st Birthday Party' eingeladen, auf der plötzlich Andy Garcia auftauchte. Nett!

- Anzeige -

Und am letzten Wochenende war ich auf einem fünften Geburtstag, auf dem ich nicht nur Rebecca Gayheart traf (die auch schon mal natürlicher ausgesehen hat #TooMuchBotox...), sondern in der Küche plötzlich neben Joel Madden stand. Während dessen Sohnemann Sparrow sich mit den anderen Kindern vergnügte unterhielt sich Joel mit einer Frau, die wie ich später erfuhr, eine ziemlich bekannte Casting Direktorin war.

Ich weiß, ich weiß 'eavesdropping' gehört sich ja eigentlich nicht, aber die beiden standen so nah an mir dran, dass ich gar nicht anders konnte, als Teile ihres Gespräches mitzubekommen. Nun kann ich nicht genau sagen, ob Joel über seine zwei eigenen Kinder mit Nicole Richie sprach oder über Kinder, die bei 'The Voice Kids Australia' teilgenommen hatten, wo Madden als Juror fungiert. Aber Madden ließ sich von der Expertin erklären, wie Kinder in Hollywood den Durchbruch schaffen. "I just want them to have a shot!", so Madden.

Nun sind Eltern, die nach 'Kinderarbeit' in Hollywood Ausschau halten ja keine Seltenheit hier. Im Gegenteil. Kurze Zeit später wurde ich auf dem selben Geburtstag von einem Vater gefragt, ob meine Kinder denn noch nicht bei YADA eingeschrieben sind. YADA? Ist das nicht der Typ aus Star Wars? Denkste, Puppe! Yada steht für 'Youth Academy of Dramatic Arts' und ist in Los Angeles DIE Anlaufstelle für so genanntes 'Theatrical Training' für Kinder. Die Schule auf der 3rd Street bietet bereits Klassen für Dreijährige an, in denen diese dann lernen wie man schauspielert, singt und sich bei Castings verhält. Am Ende eines Semesters findet dann eine große Aufführung statt, zu der auch immer mal wieder Casting Direktoren auftauchen, um nach neuen Talenten zu suchen. Bei Lily Collins hat's geklappt. Die Schauspielerin ('The Blind Side', 'Spieglein, Spieglein') war fünf als sie bei YADA anfing. Günstig ist das Ganze allerdings nicht, denn die 45-Minuten langen Klassen für Drei- bis Fünfjährige kosten knapp 40 Dollar. Wenn die Kids älter sind wird's noch teurer. Aber egal, wenn die lieben Kleinen eines Tages in Hollywood Millionen scheffeln, hat sich das Investment ja gelohnt. Und mit der Grundsteinlegung kann man ja nicht früh genug anfangen.

Sieht Joel Madden scheinbar ähnlich...;)

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur

So pushen Promis ihre Kids ins Rampenlicht. Sie müssen zum Schauspielunterricht statt zum Spielen