So lebt Premierministerin Theresa May in der Downing Street Nr. 10

So lebt Premierministerin Theresa May in der Downing Street Nr. 10
Theresa May ist die neue britische Premierminsterin © imago/i Images

Sie ist beherrscht und höflich, gilt als beharrlich und resolut. Außerdem wird ihr ein brennender Ehrgeiz nachgesagt. Das ist dann aber auch schon fast alles, was man über die Charaktereigenschaften von Theresa May (59) weiß. Über ihr Privatleben gibt es kaum Berichte, und über ihr Wesen sagt sie selbst: "Ich kann eine verdammt schwierige Frau sein", was einige Kollegen bestätigen.

- Anzeige -

Mit Mann, aber ohne Kinder

Ihre Eltern sind schon lange verstorben

Theresa wurde in Bournemouth geboren, ihr Vater Hubert Braisier war Vikar der Church of England in Wheatley in der Nähe von Oxford. 1981 starb er an den Folgen eines Autounfalls, nur wenige Monate später verschied die Mutter Zaidee Mary an Multipler Sklerose.


Theresa studierte in Oxford Geografie und arbeitete danach bei der Bank of England. 1980 heiratete sie den Bankmanager Philip John May, den sie bereits während ihres Studiums kennengelernt hatte. Das Paar blieb kinderlos.


Sie ist Diabetikerin

Theresa May ist gläubig und besucht regelmäßig die Gottesdienste der Church of England. 2013 wurde bei ihr die Krankheit Diabetes Typ 1 diagnostiziert. Bei dieser Krankheit müsste sie eigentlich streng nach Diät leben, daher ist überraschend, dass sie als Hobby Kochen angibt. Sie besitze über 100 Kochbücher, die jetzt mit in den Londoner Amtssitz der Premierministerin in der Downing Street ziehen.


Downing Street Nr. 10 ist die berühmteste Adresse Englands. Das Reihenhaus mit den schwarzen Klinken und der edlen schwarzen Eingangstür ist seit 1902 der offizielle Amtssitz des britischen Premiers und auch seine Privatwohnung. Hinter der bescheidenen Fassade verbergen sich jedoch über 20 Räume. Übrigens geht die Tür nur von innen auf, außen gibt es kein Schlüsselloch.


Viele prominente Gäste

Unter anderem stehen Theresa May neben dem repräsentativen Trakt mit Speisesaal, Konferenz- und Arbeitszimmer auch vier Schlafzimmer zur Verfügung. In der offenen Küche, mehr eine Art Wohnküche, saßen schon Angela Merkel und Michelle Obama. Die Gerätezeile stammt vom britischen Kücheneinrichter Roundhouse Design und dürfte weit über 30.000 Euro gekostet haben. Das gelbe Küchensofa, das Vorgänger David Cameron geordert hatte, wurde vom exklusiven Sofaworkshop bezogen.


Hinter dem Haus liegt ein kleiner gepflegter Garten mit einem Froschteich. Hier hat David Cameron 2011 den US-Präsidenten Obama und seine Familie zum Grillen eingeladen.


Kater Larry ist seit 2011 im Amt

Der wahre Herrscher über das Anwesen ist Kater Larry, "Chief Mouser to the Cabinet Office", also der offiziell beauftragte Ratten- und Mäusejäger. Larry ist seit 2011 im Amt. Er bleibt auch den Mays treu; sie müssen ihn übernehmen.



spot on news

— ANZEIGE —