So könnte der Name von Catherines und Williams Baby lauten

William & Catherine: Das Rätselraten geht weiter
Royale Baby: Das große Rätselraten geht weiter © Splash News

Klassische Namen stehen hoch im Kurs

Das lange Warten hat endlich ein Ende: Am 22. Juli erblickte Herzogin Catherines und Prinz Williams erstes Baby, ein kleiner Junge, das Licht der Welt. Der Name des Mini-Thronfolgers wurde bislang noch nicht bekanntgegeben - das große Rätseln über den möglichen Baby-Namen geht also fröhlich weiter.

- Anzeige -

Schon seit Monaten wird im wettverrückten Großbritannien spekuliert, wie das erste Kind von Prinz William und Herzogin Kate heißen wird. Bürogemeinschaften wie Wettbüros haben Hitlisten der möglichen Namen aufgestellt und Wetten angenommen. Da der Prinz nach der Geburt an der dritten Stelle in der Thronfolge stehen wird, stehen traditionell Namen aus der Geschichte des Königshauses hoch im Kurs.

Laut der Wettfirma William Hill ist George derzeit der beliebteste Name für einen Jungen – immerhin haben bereits sechs Könige mit diesem Namen über England geherrscht. Das 'Hello'-Magazine hat aufgelistet, welche Namen ebenfalls gute Chancen haben.

James – Zwei englische und sechs schottische Könige trugen diesen Namen

Edward – Dieser Name kommt in der königlichen Familie bereits seit dem 11. Jahrhundert vor. Auch der jüngste Sohn der Queen heißt so.

Charles – Wäre auch als weiterer Vorname möglich, falls William seinen Vater ehren möchte.

Francis – Nicht nur einer der Vornamen von Catherines Vater lautet so, auch Prinz Williams Mutter, Lady Di, hieß gebürtig Diana Frances Spencer.

Michael – Ein möglicher weiterer Vorname, heißt doch Catherines Vater so.

Und falls Catherine und William auf exotischere Namen stehen, gibt es in der Geschichte beider Familien eine große Auswahl, wie die Zeitung 'Daily Mirror' berichtet. Bei den Windsors etwa Boniface und bei den Middletons Theophilus.

Bildquelle: Splash

— ANZEIGE —