So erklärt Sabia Boulahrouz ihren flachen Bauch

Sabia Boulahrouz erklärt ihren flachen Babybauch
Bei der Charity-Dinnershow in Hamburg zeigt Sabia Boulahrouz ihre Top-Figur! © Schultz-Coulon/WENN.com, MC7/HSS

Na, sowas! Sabia Boulahrouz sorgt mit einem Twitter-Post für Aufregung – und vergleicht sich jetzt mit der Sixpack-Mum. Soll das wirklich die Erklärung für ihren flachen Bauch sein? Was will uns denn Sabia Boulahrouz mit ihrem Twitter-Posting sagen?

- Anzeige -

Aber erstmal zur Vorgeschichte: Zuletzt hatte die Ex von Rafael van der Vaart einen sexy Auftritt bei einer Charity-Dinnershow 'Light & Stars' in Hamburg hingelegt und sich dort gertenschlank präsentiert. Das hautenge Kleid zeigte ihre Wespentaille, einen extrem flachen Bauch und super schmale Hüften – einfach WOW! Dabei soll die 37-Jährige im vierten Monat schwanger sein. Klar, dass da die Gerüchteküche um eine Fake-Schwangerschaft brodelt. Die meisten Frauen nehmen schließlich in der Schwangerschaft zu – bei Sabia scheint es eher so als würde sie abnehmen.

Natürlich sind Spekulationen über eine Fake-Schwangerschaft sehr gewagt, ja – man könnte sogar sagen, dass so eine Behauptung das Schlimmste für eine werdende Mutter ist. Und noch Schlimmer wird es, wenn diese Frau bereits eine Fehlgeburt erlitten hat, wie es bei Sabia der Fall war. Deswegen möchte ich mich an solchen Spekulationen gar nicht erst beteiligen.

Sabia Boulahrouz vergleicht sich mit der Sixpack-Mum

Ein Bild aus glücklichen Tagen: Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart im März 2015
Ein Bild aus glücklichen Tagen: Sabia Boulahrouz und Rafael van der Vaart im März 2015. © dpa, Daniel Reinhardt

Trotzdem ist Sabias Reaktion auf diese Gerüchte eine wenig – ich nenne es mal – 'merkwürdig'. Auf Twitter postete sie jetzt eine Collage mit Bildern der Sixpack-Mum. Diese war dadurch bekannt geworden, dass sie selbst im letzten Schwangerschaftsmonat noch einen Mega-Sixpack hatte. Das hatte sie mit exzessivem Training und einer ungewöhnliche Ernährungsweise geschafft. Und genau das soll auch bei Sabia der Fall sein?! Okay, nehmen wir das mal so hin, dass Rafaels Ex jetzt zu einem Sportfreak mutiert ist.

Der Vergleich zur Sixpack-Mum ist ja eigentlich ungewöhnlich genug, doch der Kommentar dazu lässt mich komplett verzweifeln: "Bitte nutzen sie das Gehirn, nicht nur den Ständer. Danke." Ähhh, ja, bitte! Was soll uns denn das sagen? Genau SO sind auch die Kommentare unter dem Tweet: "Sorry, muss ich den Sinn des Postings verstehen?", schreibt eine Userin. Nein, ich glaube, man muss den Sinn nicht verstehen. Aber vielleicht sind hier ja ihre Schwangerschaftsgefühle mit ihr durchgegangen. Wer weiß?! Es gibt aber auch genug Follower, die die werdende Mama unterstützen: "Alle Frauen sind unterschiedlich. Und alle Bäuche auch."

Genau so sehe ich das auch. Wenn Sabia schwanger ist, muss sie niemandem etwas beweisen. Also: abwarten und Tee trinken! Wir werden spätestens in fünf Monaten erfahren, ob sie schwanger war. Aber der groteske Vergleich zur Sixpack-Mum gepaart mit diesem ungewöhnlichen Kommentar verstehe ich trotzdem überhaupt nicht, liebe Sabia.

— ANZEIGE —