So einsam fühlte sich Nicole Kidman bei ihrem Oscar-Triumph

So einsam fühlte sich Nicole Kidman bei ihrem Oscar-Triumph
Nicole Kidman kennt einsame Nächte © Richard Shotwell/Invision/AP

Heute ist Nicole Kidman (48, "Die Liebe seines Lebens") glücklich mit Sänger Keith Urban (47) verheiratet, doch die Schauspielerin hat schon ganz andere Zeiten erlebt. "Ich weiß, wie es ist, wenn die Liebe im Leben fehlt", erzählte Kidman dem Frauenmagazin "Meins". "Als ich meinen Oscar gewonnen habe, kam ich nach Hause und hatte niemanden. Ich habe mich noch nie so einsam gefühlt."

- Anzeige -

Sie fühlte sich früher einsam

Kidman hatte 2003 den begehrten Filmpreis für ihre Hauptrolle als Virginia Woolf in dem Drama "The Hours" gewonnen, nur wenige Jahre nach ihrer Scheidung von Hollywood-Star Tom Cruise (52, "Mission: Impossible 5 - Rogue Nation"). Trotz vieler einsamer Nächte glaubt Kidman an die große Liebe. "Wenn du Glück hast, triffst du den Menschen, mit dem du alles schaffen kannst, mit dem das Leben leichter und schöner wird."

Auch sie kenne das Gefühl, jemandem zu begegnen, "von dem ich dann in relativ kurzer Zeit das Gefühl hatte, ich bin bereit, den nächsten Schritt zu machen." Das könne innerhalb nur einer Stunde passieren oder ein Jahr dauern. Wie lange es bei Urban gedauert hat, verriet Kidman nicht, doch "Zeit hat letztendlich keine Bedeutung, wenn man liebt."

spot on news

— ANZEIGE —