So clever vermarktet sich Adele

So clever vermarktet sich Adele
Hit-Garant: Auch Adeles Vorgänger-Album "21" schrieb Geschichte. In England avancierte es zum meistverkauften Album des 21. Jahrhunderts © John Shearer/Invision/AP

Vier Jahre lang war es ruhig um Adele, seit dem Release ihres neuen Albums "25" scheint jedoch kein Tag mehr ohne eine neue Meldung über die britische Sensationssängerin zu vergehen. Ein neuer Rekord hier, ein charmanter Fernsehauftritt da - Adele versteht es, sich und ihre Musik möglichst medienwirksam zu inszenieren. Clevere und kreative Vermarktungsstrategien helfen ihr dabei:

- Anzeige -

Auf der Welle des Erfolgs

 

Außergewöhnliche Promotion

 

Wie viele Stars, die eine neue Platte veröffentlicht haben, macht sich auch Adele die Promo-Tour zu ihrem Album "25", bei der sie durch zahlreiche Radio- und TV-Stationen tingelt, zunutze. So sorgte sie beispielsweise mit einem Auftritt in der "Tonight Show Starring Jimmy Fallon" für Erstaunen, bei dem sie eine außergewöhnliche Version ihres aktuellen Hits "Hello" zum Besten gab. Dabei ließ sie sich von Moderator Jimmy Fallon und der Hip-Hop-Band "The Roots" mit Ukulele, Bongos und Co. begleiten und überwältigte die Zuschauer einmal mehr mit ihrer phänomenalen Stimme. Der virale Effekt des unterhaltsamen Videos ließ nicht lang auf sich warten.

 

Doppelgänger-Wettbewerb

 

Mit Hilfe eines Gags für den britischen TV-Sender BBC schaffte es Adele erst kürzlich, für noch mehr Entzücken zu sorgen. Bei einem Doppelgänger-Wettbewerb, bei dem acht Fans als Adele-Doubles gegeneinander antraten, mischte sich die Sängerin höchstpersönlich unter die Kandidaten. Zuvor hatten Maskenbildner dafür gesorgt, dass sie dabei inkognito bleibt. Ihre Fans ahnten nichts - bis das Original auf der Bühne losträllerte und es allen dämmerte. Der witzige und zugleich berührende Clip wurde bereits über 33 Millionen Mal aufgerufen - und entpuppte sich somit als ideale Eigenwerbung.

 

Nein zu Streaming-Diensten

 

Getreu dem Motto "Sei ein Star - mach dich rar" hatte sich Adele vor der Veröffentlichung ihres sehnsüchtig erwarteten Albums dazu entschlossen, "25" nicht auf Streaming-Diensten wie Spotify oder Deezer anzubieten. Damit tat sie es Taylor Swift gleich, der es mit dieser Methode 2014 gelang, die Verkaufszahlen für ihr fünftes Studioalbum "1989" in die Höhe zu treiben. Und das Konzept sollte sich auch für Adele auszahlen: Allein mit CD-Verkäufen und bezahlten Downloads schaffte sie es laut "billboard.com" innerhalb von drei Tagen 2,3 Millionen Exemplare ihres dritten Studioalbums zu verkaufen - und dieses so im Rekordtempo zum meistverkauften Albums des Jahres zu machen.

Mit ihrer Erfahrung im Musikbusiness weiß Adele, wie man sich zum Thema macht. Doch auch andere wollen ein Stück abhaben vom Hype, der momentan um die Sängerin herrscht. So rührte der Fernsehsender ABC für eine neue Folge "The Muppets" die Werbetrommel, indem Miss Piggy in die Rolle der Britin schlüpfte und gemeinsam mit Kermit eine Coverversion von "Hello" zum Besten gab. Marketinggenie Adele dürfte sich über die kostenlose Werbung für ihre ohnehin schon erfolgreiche Single gefreut haben...

spot on news

— ANZEIGE —