So begrüßt Twitter das Royal Baby

So begrüßt Twitter das Royal Baby
Heute fühlen sich alle Briten ein bisschen wie ein großer Bruder: Die HMS Lancaster gratuliert zur kleinen "Sister" © Twitter/ Kensington Palace

Nachdem Herzogin Kate (33) alle Wünsche der Briten erfüllt und eine gesunde Tochter zur Welt brachte, ist die Freude über das neue Royal Baby riesig. Natürlich gab es auch schon jede Menge Glückwünsche an Kate und Prinz William (32). Als einer der ersten Gratulanten meldete sich Premierminister David Cameron zu Wort: "Glückwunsch an den Herzog und die Herzogin von Cambridge zur Geburt ihres kleinen Mädchens. Ich freue mich sehr für sie." Selbst auf hoher See war die Freude groß: Die Besatzung der HMS Lancaster, auch als "Fregatte der Königin" bekannt, bezog buchstäblich Stellung zur royalen "Sister".

Nach Geburt von Prinzessin

Weit weniger beeindruckt zeigten sich viele Menschen im Netz. Dank Twitter bleiben die Reaktionen nicht mehr nur Staatsträgern und Medien vorbehalten. Die restliche Weltbevölkerung - zumindest die mit Internetzugang - scheint den Hype um die kleine Prinzessin nicht zu verstehen. "Macht dieses Royal Baby jetzt auch endlich mal was? Oder ist es einfach so da?", fragt sich ein Twitter-User. Bei anderen scheint die Freude schnell wieder verflogen: "Und wann kommt endlich das 3.?"

Andere zeigen sich aufgrund des Baby-Hypes auf Twitter vollends verwirrt: "Moment, hat Beyoncé noch ein Baby bekommen? Warum ist #RoyalBaby Trend??" Manche verwechseln die britischen Royals auch mit anderer, mehr oder minder adeligen Prominenz: "Jetzt hab ich mich kurz erschrocken, ich dachte schon Kaiser Franz wird schon wieder Vater."

 

Wie soll es heißen? Twitter hilft gerne

 

Tausende freuten sich aber natürlich auch herzlich mit "Käthe" und "Willi". Unter denen wird nun vor allem über mögliche Namen gerätselt. "Nennt es einfach Diana und gut ist es", schreibt einer. Weitaus kreativer zeigen sich andere: "Warum nicht ,Schantall' oder ,Schacklien'??? Oder ,Schantall-Schacklien'???" Auch Fans von "Star Wars" ("Werden sie sie Padme oder Leia nennen?") und "Game of Thrones" ("Bitte nennt sie nicht Cersei") werfen ihre Meinung ein.

Dass viele User sich mit Nachrichten á la "So ein Aufstand wegen nem Baby, unglaublich" auf Twitter echauffieren, sorgt indes auch für Unmut. Eine Userin brachte es auf den Punkt: "Statt sich mal über gute Nachrichten kurz zu freuen, müssen alle ausdrücken wie egal ihnen das Royal Baby ist. Wer gerne Zeit verschwendet..."

— ANZEIGE —