Snooki: Gebete für Chile

Snooki
Snooki © Cover Media

Snooki (26) denkt gerade viel an Chile.

- Anzeige -

Gute Wünsche

Die Realityshow-Teilnehmerin ('Jersey Shore') wurde aus dem südamerikanischen Staat im Alter von sechs Monaten von ihren italienisch-amerikanischen Eltern adoptiert - dennoch lassen sie die Geschehnisse ihres Geburtsortes nicht kalt. Im Zuge des verheerenden Erdbebens, das Chile gerade verwüstete, schickte die TV-Schöne ihre guten Wünsche. "Meine Gebete gelten momentan Chile. Bleib gesund, Geburtsland", twitterte sie betroffen.

Laut einer Untersuchung wurde das Beben mit einer Stärke von 8,2 auf der Richterskala klassifiziert - nur zwei Nummern mehr und es wäre das schlimmste vorstellbare Erdbeben gewesen.

Tsunami-Warnungen wurden in Chile, Peru, Ecuador, Kolumbien, Panama und Costa Rica ausgesprochen und der Notdienst in Chile hat alle, die in Küstennähe wohnen, dazu aufgefordert, in höher gelegene Gebiete zu ziehen, sodass sie von keiner tödlichen Welle getroffen werden können. Über die sozialen Medien kann sich die ganze Welt die Evakuierung der Menschen ansehen und mehrere Bilder, die veröffentlicht wurden, zeigen, wie die Menschen auf den Straßen versuchen, sich in Sicherheit zu bringen.

Glücklicherweise befindet sich Snooki in New Jersey mit ihrem Verlobten Jionni LaValle und ihrem gemeinsamen 19 Monate alten Sohn Lorenzo in Sicherheit. Seit 2012 ist das Paar verlobt und will in diesem Jahr vor den Traualtar treten. Die Herbst-Hochzeit hat als Thema 'Der große Gatsby' - daher möchte sie ihre Brautjungfern auch bald fragen, ob es für sie in Ordnung ist, wenn sich in den Geschenktüten Präsente befinden, die sich an dem Thema orientieren.

Doch trotz der Hochzeitsplanungen dürften die Gedanken von Snooki unter den schlimmen Umständen gerade ganz woanders sein.

Cover Media

— ANZEIGE —