Snooki: Die Geburt war schrecklich

Snooki
Snooki © Cover Media

Snooki (26) hatte im Kreißsaal das Gefühl, "abgestochen" zu werden. Der Reality-Star ('Jersey Shore') brachte am 26. September Tochter Giovanna auf die Welt. Für sie und ihren Verlobten Jionni LaValle (27) ist es nach Sohn Lorenzo bereits das zweite Kind. Und obwohl die zweifache Mutter überglücklich über ihren Familienzuwachs ist, will sie mit dem dritten Kind erstmal warten. Der Grund: Die Schmerzen während der Geburt waren unerträglich.

- Anzeige -

Es tat so weh

"Ich konnte diesen Schmerz nicht ertragen", jammerte sie laut 'MTV News'. "Ich habe versucht, zu atmen und ruhig zu sein. Aber es fühlte sich an, als würden sieben Millionen Messer in meine Gebärmutter stechen. Ich dachte, ich sterbe." Weiter sagte sie, dass sie am Tag vor der Geburt schon starke Schmerzen hatte. Kurz zuvor sah sie sich noch ein Spiel der New York Yankees an. "Ich lag am Boden und dachte, ich kann das nicht tun", enthüllte sie.

Schon in der Vergangenheit zeigte sich die MTV-Mieze offenherzig und hielt sich mit ihren Erfahrungsberichten während der Schwangerschaft nicht zurück. Der Star, der bereits schon den zweijährigen Sohn Lorenzo erzieht, stimmte sogar zu, die Geburt seiner Tochter für die Realityshow 'Snooki & JWoww' filmen zu lassen.

Vor Kurzem sprach die TV-Schöne darüber, wie unterschiedlich die zwei Schwangerschaften gewesen wären. "Ich brachte Lorenzo zwei Wochen und zwei Tage zu früh auf die Welt! Ich habe das Gefühl, als ob ich überfällig bin. Ich bin an einem Punkt, an dem ich mich nicht mehr bewegen kann, ich kann nicht schlafen, ich wache während der Nacht zwanzig Mal auf, rolle aus dem Bett, watschele ins Badezimmer und bete, dass mein Schleimpfropf rausfällt und meine Fruchtblase platzt und ich bin jetzt einfach bereit dafür", meckerte Snooki vor der Geburt auf ihrem Blog.

 

Cover Media

— ANZEIGE —