Smudo: Erneute ESC-Teilnahme nicht ausgeschlossen

Smudo: Erneute ESC-Teilnahme nicht ausgeschlossen
Smudo © Cover Media, CoverMedia
- Anzeige -

Nach großer Pleite

Smudo (48) würde wieder beim Eurovision Song Contest antreten.

Es war ein kleines Desaster bei dem diesjährigen europäischen Musikwettbewerb: Jamie-Lee Kriewitz (18) trat mit ihrem Titel 'Ghost' für Deutschland an und landete mit mageren elf Punkten auf dem allerletzten Platz. Zuvor gewann die Schülerin die fünfte Staffel der Castingshow 'The Voice Of Germany' und wurde von ihren Coaches Smudo und Michi Beck (48) auch beim Antritt in Stockholm unterstützt.

Für Smudo, der auch dieses Jahr wieder gemeinsam mit seinem Kollegen auf den Jurysesseln der beliebten Sendung Platz nehmen wird, war das "natürlich eine Enttäuschung", wie er gegenüber 'Gala' offenbarte. "Aber wir haben uns nicht alleine gelassen gefühlt, weil wir in der deutschen Musikbranche und unter den deutschen Zuschauern ein großes Votum hatten. Es war nicht schön, aber auch nicht wirklich schlimm."

Eine erneute Teilnahme sei deshalb auch nicht ausgeschlossen, dennoch: "Das ist nicht unsere Entscheidung, sondern die der Talente", so Smudo. "Die sollen machen, was sie wollen. Aber wir werden unsere Leute immer entsprechend unterstützen."

Doch erstmal gilt es, etwas noch nie Dagewesenes bei 'The Voice Of Germany' zu schaffen: einen Hattrick. Denn Team Smudo und Michi Beck konnten den Sieg nicht nur 2015, sondern auch 2014 mit Charly Ann Schmutzler verbuchen. "An Selbstbewusstsein mangelt es uns nicht", gab Smudo im Interview mit 't-online' zu. "Wir wollen nämlich nicht nur den Hattrick schaffen - unser Ziel ist sozusagen die Weltmeisterschaft. 'The Voice' gibt es ja in über 50 Ländern, und der Hattrick wurde schon mal geschafft. Ich weiß, dass es in den USA einen gab. Aber viermal hintereinander gab es noch nie. Und das wäre natürlich Wahnsinn, wenn wir das schaffen würden."

Wer das miterleben möchte: Ab dem 20. Oktober läuft die sechste Staffel mit Smudo und Michi Beck auf ProSieben.

Cover Media

— ANZEIGE —