Slipknot kündigen mehrjährige Pause an

Slipknot kündigen mehrjährige Pause an
Slipknot-Frontmann Corey Taylor bei einem Konzert im Jahr 2014 © Owen Sweeney/Invision/AP

Die Fans der New-Metal-Band Slipknot ("The Devil in I") müssen sich mal wieder in Geduld üben: Nach der laufenden Tournee soll die Band wieder einige Jahre auf Eis liegen. "Wir werden die Tour abschließen und machen danach wieder ein paar Jahre Pause, damit alle wieder herunterkommen können", sagte Sänger Corey Taylor (41) dem schwedischen Online-Magazin "Rocksverige" in einem Video-Interview. "Ich werde wieder mein eigenes Ding machen, genau wie die anderen." Perkussionist Clown (bürgerlich Shawn Graham, 45) werde etwa an einigen Filmen arbeiten.

- Anzeige -

Zeit für Solo-Projekte

"In ein paar Jahren werden wir wieder zusammenkommen und sehen, was passiert", führte Taylor aus. "So, wie wir das immer gemacht haben, bevor wir Paul verloren haben." Die Musiker von Slipknot haben im Laufe ihrer Karriere immer wieder längere Auszeiten eingelegt, um ihre verschiedenen Solo-Projekte zu verfolgen. In die letzte dieser Pausen fiel der tragische Drogen-Tod von Bassist Paul Gray im Mai 2010, der die Zukunft der Band infrage stellte. Slipknot entschieden schließlich, weiterzumachen und gingen 2011 wieder auf Tournee. Das aktuelle Album ".5: The Gray Chapter" ist im Oktober 2014 erschienen.



spot on news

— ANZEIGE —