Slash: Seine Frau will an sein Geld

Perla Ferrar und Slash
Perla Ferrar und Slash © Cover Media

Perla Ferrar, die Ehefrau von Slash (49), scheint es während ihrer Trennung vor allem auf das Vermögen des Rockstars ('Sweet Child O' Mine') abgesehen zu haben.

- Anzeige -

Was kostet die Scheidung?

Das Paar heiratete 2001 und erzieht zwei Söhne: London ist zwölf, Cash zehn Jahre alt.

Vergangene Woche reichte Slash die Scheidung ein, mit der es ihm dieses Mal ernst sein soll - 2010 startete er nämlich schon einmal einen Versuch, zog die Dokumente letztendlich aber wieder zurück.

Was den Musiker aktuell wahrscheinlich ärgert: Er und seine Liebste haben keinen Ehevertrag, weswegen sich Perla nun von einem Anwalt beraten lässt, um herauszufinden, wie viel ihr Göttergatte in den Jahren ihrer Ehe verdient hat. Angeblich sieht sich der Rechtsvertreter alles an - von Grundbesitz bis zu Plattenverkäufen - und möchte für seine Mandantin 50 Prozent von allem rausschlagen.

Das Vermögen, das Slash mit Guns N' Roses machte, soll allerdings sicher sein, da er dieses vor der Ehe verdiente. Seit dem Ja-Wort hat Slash fünf Alben rausgebracht, eines davon mit seiner Band Velvet Revolver, man darf also getrost annehmen, dass Perla um einen großen Batzen Geld kämpft.

Ende Dezember machte sich Slashs Frau mit den Söhnen nach Hawaii auf und soll ihrem Mann ein Ultimatum gesetzt haben, dass die beiden unbedingt an ihrer Ehe arbeiten müssten. Der dunkle Lockenkopf soll sich angeblich aber bereits anderweitig trösten, sodass die Chance auf ein erneutes Liebes-Comeback verschwindend gering ist.

Es bleibt nur zu hoffen, dass Slash und Perla bei allem Streit ums Geld nicht vergessen, ihrer Kinder zuliebe einen zivilisierten Umgang miteinander zu wahren.

Cover Media

— ANZEIGE —