Skunk Anansie: Frontfrau twittert über Attentat in Istanbul

Skunk Anansie: Frontfrau twittert über Attentat in Istanbul
Skin mit Skunk Anansie bei einem Auftritt in der Schweiz im März 2016 © ddp images

Deborah Anne Dyer (48) alias Skin ist selbst in Istanbul gewesen, als am Samstag ein Selbstmordattentat die dortige Innenstadt erschütterte. Mehrere Menschen starben. Die Sängerin der britischen Band Skunk Anansie ("Hedonism") veröffentlichte am selben Tag auf ihrem Facebook-Account ein Foto der Stadt. "Wunderschönes Istanbul, fotografiert vor der entsetzlichen Bombenexplosion vor unserem Hotel. Viele Menschen wurden verletzt, schreckliche Szenen, das Gebäude hat gezittert wie Papier." Sie fühle nun mit den unschuldigen Menschen und ihren Familien, die in dieser schlimmen Situation gefangen waren. Die Stadt sei abgeriegelt, überall seien bewaffnete Polizisten in Zivil, "furchterregende Momente".

- Anzeige -

"Schreckliche Szenen"

Zuvor hatte Skin bereits getwittert, sie selbst sei ok, aber sehr erschüttert. Skin gründete die Band Skunk Anansie 1994, 2001 gingen die Mitglieder getrennte Wege. 2009 bestätigte die Band eine Reunion.



spot on news

— ANZEIGE —