Hollywood Blog by Jessica Mazur

Skrupellose Fotografenmeute hetzt Halle Berry und Töchterchen Nahla

Skrupellose Fotografenmeute hetzt Halle Berry und Töchterchen Nahla
Skrupellose Fotografenmeute hetzt Halle Berry und Töchterchen Nahla © Bildquelle: Splash

von Jessica Mazur

Ich war so nett und habe vorige Woche eine Freundin zum LAX Flughafen gefahren. Ja, das ist ein echter Freundschaftsdienst! Der LAX liegt nämlich in der Rush Hour nicht nur eine bis eineinhalb Stunden von West Hollywood entfernt, man begibt sich dort auch immer wieder in große Gefahr. So auch dieses Mal. Ich hatte meine Freundin gerade vor ihrem Terminal aus dem Auto 'geworfen' und wollte mich wieder in den regen Verkehr einfädeln, als mir plötzlich zwei viel zu schnelle SUVs den Weg abschnitten und mich zur Vollbremsung zwangen. In jedem der Autos saßen drei bis vier Paparazzi, die die Verfolgung eines schwarzen X5 aufgenommen hatten und wie wild aus dem Fenster heraus Fotos schossen.

- Anzeige -

Der Sinn der Übung ist mir nach wie vor schleierhaft, denn die Fenster des BMWs waren komplett verdunkelt und Promi XY nicht zu erkennen. Aber das ist nun mal der Alltag am LAX, sobald ein Celebrity die Terminals betritt oder verlässt, stürzen sich Dutzende von Paparazzi, die den ganzen Tag am Flughafen herumlungern, auf die Promi-Beute, wie weiße Haie auf blutiges Fleisch.  Am Montag bekam das erst wieder Halle Berry zu spüren. Die Schauspielerin versuchte mit ihrem Freund Olivier Martinez, der ihre Tochter Nahla auf dem Arm trug, das Flughafengebäude zu verlassen.

Obwohl die drei von Sicherheitsleuten des Flughafens begleitet wurden, kam es zum Gedränge und Geschubse, weil mindestens 15 Fotografen gleichzeitig versuchten, ein Foto zu machen. Berry bezeichnete die Fotografen als Idioten, Martinez wäre fast die Hand ausgerutscht und die kleine Nahla wirkte alles andere als happy über dieses unerwünschte Begrüßungskomitee.

'TMZ.com' veröffentlichte am Dienstag ein Video der Paparazzi-Attacke und viele Leute in LA zeigten sich mal wieder schocktiert, wie skrupellos die Fotografen-Meute am Flughafen vorgeht. Und erneut wird die Forderung nach strengeren Gesetzen laut. Die Leute hier sind mittlerweile so genervt von dem großen Paparazzi-Aufkommen am LAX immerhin der sechst größte Flughafen weltweit dass mittlerweile mehrere Bürgerinitiativen existieren. So gibt es Webseiten, wie 'LAX-Paparazzi.org' und Facebook-Seiten mit Namen wie 'The PAPARAZZI Reform Initiative', die sich alleine mit dieser Thematik beschäftigen.

Erste Erfolge gibt es auch bereits. Ende März wurde ein Gesetzesentwurf vorgestellt, der das Treiben von Paparazzi an Flughäfen, Schulen und Krankenhäusern hier in LA mit Hilfe von 'Pufferzonen' eingrenzen soll. Mal sehen was draus wird. Bis es soweit ist, lautet das Motto am LAX aber wohl weiterhin: Vorsicht Paparazzi, erhöhte Unfallgefahr!

Viele Grüße aus Lalaland sendet Jessica Mazur.

Skrupellose Fotografenmeute hetzt Halle Berry und Töchterchen Nahla
© Bild: Jessica Mazur