Sitcom-Comeback für Charlie Sheen?

Sitcom-Comeback für Charlie Sheen?
Seit vier Jahren lebt Charlie Sheen mit der Diagnose, erst jetzt entschied er sich, damit an die Öffentlichkeit zu gehen © Chris Pizzello/Invision/AP

Charlie Sheens (50, "Scary Movie 3") HIV-Geständnis in der US-"Today"-Show Anfang der Woche schockierte die Fans. Viele fragten sich: Wie geht es jetzt weiter mit dem TV-Star, der in der Vergangenheit immer wieder durch diverse Alkohol- und Drogenexzesse Schlagzeilen gemacht hatte? Wie die Entertainment-Website Deadline.com herausgefunden hat, gab es in den Wochen vor der Enthüllung Treffen mit dem "Two And A Half Men"-Produzenten Eric Tannenbaum, den Verantwortlichen von Sony Pictures TV und dem 50-Jährigen, um über eine neue, halbstündige Sitcom zu sprechen. Eine endgültige Entscheidung scheint aber noch nicht gefallen zu sein.

- Anzeige -

Gespräche mit Produzenten

Auch während seines Enthüllungsinterviews betonte Sheen, dass mehrere, große Projekte in Planung seien und dass er nicht glaube, dass seine Erkrankung seine Karriere beeinflussen werde. Vielmehr sei Steve Mosko, Vorstandsvorsitzender bei Sony, "sehr begeistert" von der Idee gewesen, noch einmal eine Show mit Sheen zu machen. Dieser war bereits während der kompletten Dreharbeiten zu seiner letzten Sitcom "Anger Management" mit dem HI-Virus infiziert.

spot on news

— ANZEIGE —