"Sister Act" bekommt ein Remake

"Sister Act" bekommt ein Remake
Whoopi Goldberg in einer Szene aus "Sister Act II" aus dem Jahr 1993 © ddp images

Seit mehr als 20 Jahren ist der letzte Gospel im Kinosaal verklungen - nun wird die 90er-Kult-Komödie "Sister Act" neu aufgelegt. Wie "The Hollywood Reporter" berichtet, lässt Disney gerade von zwei renommierten Autorinnen das Drehbuch für ein Remake von Whoopi Goldbergs (59) erfolgreichem Kinofilm schreiben: Kirsten Smith und Karen McCullah haben bereits Hits wie "Natürlich blond" und "10 Dinge, die ich an Dir hasse" verfasst.

- Anzeige -

Rolle für Whoopi Goldberg?

Wie die Story des - nach "Sister Act II" nunmehr dritten - "Sister Act"-Streifens im Detail aussehen soll und ob Goldberg erneut mit von der Partie ist, ist aber noch unklar. Ende 2014 hatte die Schauspielerin allerdings ausgeschlossen, noch einmal in der Rolle als Lounge-Sängerin im stimmgewaltigen Asyl eines Nonnenchors auf die Leinwand zurückzukehren. Einige der bereits Anfang der 90er-Jahre betagten Darstellerinnen der Nonnen seien mittlerweile verstorben, begründete Goldberg ihre ablehnende Haltung.



spot on news

— ANZEIGE —