Sir Tom Jones spricht erstmals über den Tod seiner Frau

Sir Tom Jones spricht erstmals über den Tod seiner Frau
Tom Jones verbrachte fast sein ganzes Leben mit seiner Frau © Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Musiker Sir Tom Jones (75"Did trouble me") hat zum ersten Mal seit dem Tod seiner Frau im April öffentlich über seinen schweren Verlust gesprochen. Bei ihr gewesen zu sein, als sie starb, sei "das Schwierigste gewesen, was ich jemals in meinem Leben getan habe", sagte der Pop-Sänger in einem Interview mit der "GQ" auf der Bühne des Hay Festivals in Wales. Jones und seine verstorbene Frau Melinda Rose Woodward waren 59 Jahre lang miteinander verheiratet.

- Anzeige -

59 Jahre lang verheiratet

"Sie war das Wichtigste in meinem Leben"

"Wir kannten uns, seitdem wir Kinder waren", so Jones. Melinda sei sein ganzes Leben lang sehr wichtig für ihn gewesen. "Jetzt realisiere ich, dass sie womöglich das Wichtigste in meinem Leben ist." Melinda Rose Woodward war am 10. April ihrem Krebsleiden erlegen.


Das Paar hatte sich bereits im Alter von zwölf Jahren in seinem Heimatort Pontypridd, einer Stadt im Süden von Wales, kennengelernt und sich mit nur 16 Jahren das Ja-Wort gegeben. Ihr gemeinsamer Sohn Mark arbeitet als Jones' Manager. Der Sänger, der in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Affären für Schlagzeilen gesorgt hatte, sagte dem "Sunday Times Magazine" erst im vergangenen Oktober: "Linda ist die Liebe meines Lebens [...] Sie ist eine unglaubliche Frau. Sie ist am allerwichtigsten in meinem Leben. Der ganze Rest ist nur Spiel und Spaß."



spot on news

— ANZEIGE —