Singt Beyoncé auf ihrem Album 'Lemonade' über Jay-Z? So äußert sich ihr Vater Mathew Knowles zu den Spekulationen

Beyoncé: Singt sie wirklich über Jay-Z?
Beyonce © Cover Media

Beyoncé (34) sorgt mit den Texten auf ihrem neuen Album für reichlich Spekulationen. Jetzt meldete sich ihr Vater zu Wort.

- Anzeige -

Das sagt ihr Vater

Mathew Knowles (64) war jahrelang Manager seiner singenden Tochter ('Formation'), die am Wochenende ihr neuestes Werk 'Lemonade' veröffentlichte. Kritiker und Fans sind nun eifrig am Rätseln, was es mit den Texten der Songs auf sich haben könnte, immerhin geht es darin um zerbrochene Beziehungen und Untreue. Hat ihr Ehemann Jay-Z (46, 'Empire State of Mind') sie etwa betrogen?

"Es gibt keine Möglichkeit, in den Kopf von Beyoncé zu schauen", sagte ihr Papa zu Gast beim Radiosender SiriusXM. "Nur Beyoncé kann beantworten, zu wem sie da spricht. Ich würde mich lieber nicht an Spekulationen beteiligen ... Ich kann nur sagen, dass ich ein stolzer Vater bin."

In einem Song vergleicht Beyoncé den Mann, über den sie singt, mit ihrem Vater. Dieser war Beyoncés Mutter Tina (62) in ihrer Ehe mehrmals untreu. Im Text heißt es, der Mann erinnere sie an ihren Vater, der wie ein Zauberer die Möglichkeit gehabt habe, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. "Du kommst um 3 Uhr morgens nach Hause und lügst mich an. Was hast du zu verstecken?"

Doch Mathew Knowles wollte sich dazu nicht äußern. "Ich weiß, welche Antwort ihr von mir hören wollt, aber die werdet ihr nicht bekommen", so der Promi-Vater, der lieber noch ein weiteres Mal seinen Stolz betonte. "Ich bin so stolz auf Beyoncé, weil das bedeutet, dass ihre Arbeit eine derartige Auswirkung auf dem Markt hat. Jeder spricht darüber, jeder tweetet darüber."

Cover Media

— ANZEIGE —