'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert': The BossHoss wollen die Songs völlig neu interpretieren

The BossHoss: Die musikalische Drehe ist reizvoll
The BossHoss © Cover Media

Deutschsprachige Texte und Hip-Hop stellen The BossHoss bei 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' vor eine Herausforderung.

- Anzeige -

'Sing meinen Song'

Am 12. April war es endlich soweit: Die dritte Staffel der beliebten Fernsehshow lief auf VOX an, mit von der Partie sind diesmal auch Alec Völkel (44) und Sascha Vollmer (44) von The BossHoss ('Dos Bros'). Im 'Gala'-Interview verrieten die Country-Musiker nun, was für sie die größte Herausforderung des TV-Formats darstellt:

"Da gibt es eigentlich niemanden, der besonders schwierig ist, alles ist gleich anspruchsvoll. Generell besteht ja die Schwierigkeit, Sachen zu machen, die ganz anders sind. Unser größtes Problem sind wohl die deutschsprachigen Songs. Hip-Hop ist noch eine besondere Herausforderung, weil man einfach unheimlich viel Text unterbringen muss", erklärte Alec.

Das Ziel der Country-Stars ist es also, die Songs der anderen Künstler komplett neu zu interpretieren und ihnen ihren eigenen Touch zu verpassen. "Ich fand immer die Song-Varianten, die dem Original ziemlich ähnlich waren, nicht so spannend. Das Interessante ist nicht, wie singt der Künstler dieses Lied jetzt mit seiner Stimme, sondern viel reizvoller ist doch die musikalische Drehe", so Alec.

Umgekehrt hoffen die beiden auch darauf, dass die anderen Musiker ihren Songs einen neuen Klang geben: "Also, wir wünschen uns auf jeden Fall, dass die das ganz anders machen", sagte Alex und Sascha fügte hinzu: "Das wird auf jeden Fall sehr spannend."

Bei 'Sing meinen Song - Das Tauschkonzert' machten The BossHoss gestern dann auch gleich den Anfang und präsentierten ihre Version von Nenas (56) Hit 'Leuchtturm'. Ein absoluter Erfolg! Für die Musiker war es außerdem gleich eine doppelte Premiere: Sie bildeten nicht nur den Auftakt der Show, sondern sangen auch erstmalig auf Deutsch. Nicht nur das Publikum zeigte sich von der 'Leuchtturm'-Version mit den lässigen Country-Beats begeistert. Nena selbst war in der Sendung hin und weg.

"Wow, so schön! Ich fand die beiden so sexy, die sollten öfter in ihrer Muttersprache singen. Wenn wir heute Nacht noch ein bisschen Zeit haben, werde ich sie mal überreden, mir das noch mal vorzuspielen", schwärmte sie nach dem Auftritt der BossHoss-Jungs.

Cover Media

— ANZEIGE —