Sinéad O'Connor bestätigt Klinik-Aufenthalt

Sinéad O'Connor bestätigt Klinik-Aufenthalt
Sinéad O'Connor kämpft seit Jahren gegen psychische Probleme © imago/ZUMA Press, SpotOn

Große Sorgen um irische Sängerin

Mit mehreren verstörenden Videos auf ihrem offiziellen Facebook-Account schockierte die Sängerin Sinéad O'Connor (50, "Nothing Compares 2 U") in den letzten Tagen ihre Fans. Jetzt bestätigte die Irin allerdings, dass sie sich in ein Krankenhaus begeben habe, um sich helfen zu lassen. "Ich muss zurück in die Klinik", schrieb sie. Sie werde dort "all die doofen Medikamente schlucken", die ihr gegeben werden. Zuvor berichtete bereits die "Daily Mail", dass sich O'Connor in einer Klinik in New Jersey befinden solle.

Zuvor machte sie in den Videos auf ihre schweren psychischen Probleme aufmerksam und merkte an, dass sie jeden Tag gegen Selbstmordgedanken kämpfe. Über zehn Minuten spricht die Sängerin in einer Aufnahme unter Tränen von ihrem Leben. "Ich bin ganz allein, ich habe niemanden mehr", sagt die sichtlich mitgenommene 50-Jährige mit brüchiger Stimme und traurigen Augen.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

spot on news

— ANZEIGE —