'Sin City 2': Sündhaft schönes Filmposter mit Eva Green zu sexy für USA

'Sin City 2'-Poster mit Eva Green ist zu sexy
Sündhaft schönes Filmposter mit Eva Green zu 'Sin City 2' ist zu sexy für die USA

Von Alexandra

Wenn ein Film schon mit dem Titel 'Sündige Stadt' angekündigt wird, dann erwartet man als Zuschauer darin nicht gerade Blumenkinder zu sehen, die Händchen haltend über eine Wiese hüpfen, oder? Manche anscheinend schon, denn der zweite Teil von 'Sin City' hat in den USA bereits große Wellen geschlagen - und das noch vor dem Kinostart. Das sündhaft schöne Filmplakat von 'Sin City: A Dame To Kill For' mit einer sexy Eva Green wurde jetzt eiskalt abgelehnt!

- Anzeige -

Die "Kurve unter der Brust und die dunklen Nippel/der Brustwarzenhof sind durch ihr durchsichtiges Kleid sichtbar", so die Begründung der US-Altersprüfstelle MPAA (Motion Picture Association of America) laut 'New York Post'. Ah ja ... In der Tat ist das alles auf dem Filmplakat zu sehen, aber so verrucht oder sexistisch, als dass man es verbieten müsste, ist es nun wirklich nicht. Wenn man bedenkt, in welchen Posen oder ultra-knappen Spitzenhöschen so einige Models von den immensen Billboards an den Wolkenkratzern am Times Square herunterhängen ...

Von dem Inhalt des Films gar nicht erst zu reden. Denn wie schon in dem ersten Teil, der 2005 über die Leinwände flimmerte, fliegen Körperteile durch die Luft, Blut spritzt in Strömen und Sex gehört in der fiktiven und brutalen Welt ebenso zum Alltag - da ist eine sexy Eva Green, die eine Pistole in der Hand hält ja wohl noch das Harmloseste an dieser Graphic-Novel-Adaption.

Aber wer weiß, vielleicht war das ja auch nur ein kluger Schachzug, um das Sequel knapp zehn Jahre nach dem ersten Teil wieder in aller Munde zu bringen. Glaubt man dem Online-Magazin 'Thompson on Hollywood', so ist das 'Sin City'-Plakat mit Eva Green nur ein kalkulierter Schritt der Produktionsfirma Weinstein Company, um die Promotion für den Film anzukurbeln. Angeblich arbeiten Dimension Film, die für 'Sin City' zuständige Filmproduktionsfirma, und MPAA an einer Lösung, bevor der Film am 22. August in den USA an die Kinokassen kommt. Na, da sind wir ja auf das Ergebnis gespannt ...

Bildquelle: Dimension Films

— ANZEIGE —