Simone Thomalla hält nichts von Sexismus-Debatte

Schauspielerin Simone Thomalla hält nichts von der 'Aufschrei'-Debatte

- Anzeige -

um Sexismus. Das Ganze sei überflüssig wie ein Kropf, sagte die 47-Jährige der 'Süddeutschen Zeitung'.

"Abgesehen von echter, handfester Belästigung oder Erpressung Schutzbefohlener oder Untergebener: Wenn wir Frauen es nicht mehr hinkriegen, einen blöden Spruch zu kontern, dann gute Nacht." Wenn ihr einer an den Hintern lange, kriege er eine geschossen. "Ganz einfach."

— ANZEIGE —