Simone Thomalla: Böser Unfall

Simone Thomalla
Simone Thomalla © Cover Media

Simone Thomalla (49) hörte noch "Vorsicht!", bevor sie eine Dachlatte im Gesicht traf.

- Anzeige -

Bei den Dreharbeiten

Die TV-Schöne ('Tatort') stand gerade für den neuen Film aus der ZDF-'Frühling'-Reihe vor der Kamera, als das Unglück geschah: Eine Dachlatte brach ab und traf die Künstlerin am Kopf. "Ich habe von dem Unfall nicht viel mitbekommen, hörte nur 'Vorsicht!' und habe noch nicht einmal Schmerz verspürt, als mir die Latte ins Gesicht schlug. Ich hielt mir die Hände vor mein Gesicht und habe mich erst erschrocken, als es doch recht stark blutete", erzählte die Powerfrau jetzt der 'Bild'-Zeitung.

Thomalla wurde unverzüglich ins Krankenhaus gebracht. Die Diagnose: Schädel-Hirn-Trauma und Blutergüsse um die Augen herum.

Jetzt muss der Star viel liegen, auch damit sich die Hämatome zurückbilden können. Trotz der Schmerzen aber weiß die Leipzigerin, dass sie eigentlich Glück im Unglück hatte - denn es werden keine bleibenden Schäden zurückbleiben. Zunächst hatten die Ärzte Sorge gehabt, dass das rechte Auge beschädigt worden sei, doch nach einigen Tests konnte das ausgeschlossen werden. "Mir wird erst langsam klar, dass mein Schutzengel an diesem Tag wirklich ganze Arbeit geleistet hat und bin dankbar, dass ich im wahrsten Sinn gerade noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen bin", betonte Simone Thomalla.

Cover Media

— ANZEIGE —