Simon Cowell: Massagen für die Vierbeiner

Simon Cowell
Simon Cowell © coverme.com

Simon Cowell (54) verwöhnt seine beiden Hunde über alle Maßen.

- Anzeige -

Von wegen Hundeleben!

Der britische Fernsehstar ('X Factor') bekommt im Februar mit seiner Freundin Lauren Silverman sein erstes Kind. Um schon mal zu üben, hat der Star sich vor Kurzem zwei Yorkshire Terrier zugelegt, die er Squiddly und Diddly nannte. Und wenn die Vierbeiner ein Indikator dafür sind, wie Simon Cowell seinen zukünftigen Sohn behandeln wird, kann der sich schon mal freuen: Die süßen Geschöpfe bekommen nämlich laut dem Magazin 'Heat' jeden Tag eine Massage, die ihren Besitzer um die 60 Euro kostet. Er hat auch einen Ernährungsberater eingestellt, so bekommen die Terrier eine ausgewogene Kost aus Bio-Lamm, Kürbis, Fisch und Süßkartoffel - die sie selbstverständlich aus einem 550-Euro-teuren Napf von Versace fressen. Cowell stellt außerdem sicher, dass seine Tiere schick schlafen: auf Hundebetten, die schlappe 2.200 Euro gekostet haben sollen und mit Goldfäden geschmückt sind. Squiddly und Diddly nächtigen selbstverständlich im Zimmer von Herrchen, damit sie sich nicht alleine fühlen.

Simon Cowell ist so vernarrt in seine Yorkies, dass er schon mal Sachen absagt, um die Abende mit ihnen zu verbringen. Wenn es gar nicht anders geht, kommt ein Hundesitter. 

Aber der werdende Vater kümmert sich auch um die Zweibeiner seiner wachsenden Familie: Am Wochenende reiste er nach Miami, um sich dort mit Silvermans Mutter zu treffen und die beiden wurden gehört, wie sie darüber sprachen, wie das Paar demnächst leben wolle. "Sie sprachen über Immobilien und sie sagte, wie viele Schlafzimmer sie haben müssen", berichtete ein Lauscher der 'New York Post'.

Keine Frage: In dem neuen Heim von Simon Cowell wird es sicherlich auch gebührend Platz für Squiddly und Diddly geben.

© Cover Media

— ANZEIGE —