Simon Cowell: Keine Elterntipps von der Ex

Simon Cowell
Simon Cowell © Cover Media

Sinitta (45) scherzte, dass sie den Sohn ihres Exfreundes Simon Cowell (54) verhätscheln werde.

- Anzeige -

Da kann er lange warten

Der Musikproduzent und Castingshow-Schöpfer ('American Idol') war während der 80er mit der Sängerin ('Toy Boy') liiert und versteht sich noch immer bestens mit ihr. Nachdem er im Februar Vater eines Jungen, Eric, wurde, kann er sich von seiner Verflossenen dennoch keine Ratschläge zur Elternschaft erhoffen. Diese scherzte im Interview mit dem britischen 'OK!'-Magazin: "Ich werde ihm keine Tipps geben. Ich werde dazu beitragen, Eric zu verziehen, wie das Simon mit meinen Kindern gemacht hat!" Gelegenheit hat Sinitta dazu viel, schließlich ist sie Patin des Kleinen. Wie sie enthüllte, hat der vier Monate alte Junge bereits eine ausgeprägte Persönlichkeit. "Er ist wunderschön, so hinreißend!", schwärmte Sinitta von dem Promi-Nachwuchs. Weiter gab sie preis: "Er ist auf jeden Fall ein Beobachter. Er sitzt und beobachtet alles und lässt es auf sich wirken - wie sein Vater. Er ist ein wunderbares Kind; wirklich einfach und süß."

Obwohl Cowell die Vaterschaft zu genießen scheint, will er auch beruflich weiterhin alles geben. So kündigte der Musik- und TV-Mogul kürzlich an, als Juror zur britischen Ausgabe der Castingshow 'The X Factor' zurückkehren zu wollen. "Ich glaube, dass Simon in seinem Element ist, weil er im Grunde jetzt alles hat", freute sich Sinitta für den erfolgreichen Fernseh-Star. Weiter befand sie: "Früher dachte ich immer, dass man nicht alles haben kann, aber er kann tatsächlich alles haben!" Grund zum Jammern dürfte Simon Cowell dann also keinen haben.

Cover Media

— ANZEIGE —