Sila Sahin und Samuel Radlinger hätten fast ihre Hochzeit verschieben müssen

Sila Sahin: Hochzeit beinahe abgeblasen
Sila Sahin zitterte um den Hochzeitstermin © Instagram / Sila Sahin

Das Leben hält immer wieder Überraschungen parat, so auch das von Sila Sahin (30). Im Interview mit dem Magazin "Bunte" verriet die Schauspielerin nun, dass ihre in sechs Wochen geplante Hochzeit mit dem Fußballprofi Samuel Radlinger (23, Hannover 96) beinahe dem Behördenmief zum Opfer gefallen wäre. "Es gab einen Moment, an dem ich dachte, dass wir den Termin im Juni nicht einhalten können, weil wir Probleme mit dem Standesamt in Berlin hatten", so Sahin. Es sei eine Mischung aus Komödie und Drama gewesen.

- Anzeige -

Sila Sahin: Probleme mit den Behörden

Grund für die Stolpersteine sei ihre doppelte Staatsbürgerschaft gewesen: Obwohl sie den deutschen und den türkischen Pass besitze, gelte sie als Ausländerin, genauso wie ihr zukünftiger Gatte, der aus Österreich stammt. Immer habe was zur Anmeldung gefehlt. Mittlerweile seien allerdings alle Hürden genommen, der Hochzeit stünde nichts mehr im Weg.

Auch die Location ist demnach bereits ausgewählt. "Ja, es wird herrlich", schwärmt Sahin, "Mittelmeer-Feeling in Deutschland mit türkischen Elementen und Traditionen." Die Deko bestünde aus weißen und roten Rosen, Pfingstrosen und Lilien. Ihre zehn Brautjungfern würden alle rote Kleider tragen. Auch ihr Kleid habe sie bereits ausgewählt, genauer gesagt drei - eines für das Standesamt und zwei für die Zeremonie. Bei der Auswahl sei ihr wichtig gewesen, dass das Brautkleid auch ihrer Mutter gefällt.

spot on news

— ANZEIGE —